Schrecksbach: Versuchter Wohnhauseinbruch, 2.500 Euro Sachschaden

+

Unbekannte Täter versuchten in ein Schrecksbacher Wohnhaus einzubrechen. Sie schlugen die Haustür und ein Fenster ein, gelangten aber nicht ins Haus.

Schrecksbach. Am Dienstag versuchten unbekannte Täter zwischen 9.30 und 11.45 Uhr in ein Wohnhaus in der Straße "Zum Igelsrod" in Schrecksbach einzubrechen.

Die Täter schlugen mit einem unbekannten Gegenstand einen Teil der Haustürverglasung ein, konnten jedoch nicht die Sicherung der verschlossenen Tür überwinden.

Ein Fenster des Hauses wurde mit einem Stein eingeworfen, das Fenster jedoch nicht geöffnet. Die Täter flüchteten anschließend vom Tatort, ohne in das Haus gelangt zu sein. Der Sachschaden beträgt 2.500 Euro.

Hinweise bitte an die Polizei in Schwalmstadt unter Tel. 06691-943

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

15 Hochsitze in Neukirchen mutwillig zerstört - rund 10.000 Euro Schaden

Jagdpächter Jörg Winther hat eine Belohnung in Höhe von 1.500 Euro ausgesetzt, wenn die Hinweise zur Ergreifung des Täter führen.
15 Hochsitze in Neukirchen mutwillig zerstört - rund 10.000 Euro Schaden

Steinwaldschule feiert 500 Jahre Schulstandort Neukirchen

Unter anderem ist eine Projektwoche geplant, während der sich die Schüler mit der Vergangenheit beschäftigen sollen.
Steinwaldschule feiert 500 Jahre Schulstandort Neukirchen

Einbruch in Kneipe an Treysaer Bahnhof

Der angerichtete Schaden wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt.
Einbruch in Kneipe an Treysaer Bahnhof

ZKV feiert Herrensitzung in Ziegenhain

Die Mitglieder des Ziegenhainer Karnevalsverein haben auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm auf die Bühne gebracht.
ZKV feiert Herrensitzung in Ziegenhain

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.