Schwälmer Naturfotograf Lutz Klapp holt DVF-Landestitel

In diesem Jahr hat Lutz Klapp richtig abgeräumt: Gleich zwei seiner Vogelbilder wurden bei der Landesmeisterschaft mit Medaillen ausgezeichnet.
+
In diesem Jahr hat Lutz Klapp richtig abgeräumt: Gleich zwei seiner Vogelbilder wurden bei der Landesmeisterschaft mit Medaillen ausgezeichnet.

Dass seine Fotos so bei der Jury einschlagen, damit hat Lutz Klapp nicht gerechnet. Seit vielen Jahren nimmt der passionierte Naturfotograf aus Schwalmstadt an der Verbandsmeisterschaft des Landesverbands Hessen/Rheinland-Pfalz des Deutschen Verbands für Fotografie DVF) teil. In diesem Jahr landete er den großen Coup: Gleich drei seiner Vogelbilder wurden ausgezeichneten und sicherten ihm den Titel des Landesmeisters.

Schwalmstadt. Lutz Klapp hat bei der Verbandsmeisterschaft des Landesverbands Hessen/Rheinland-Pfalz des Deutschen Verbands für Fotografie DVF) abgeräumt. Mit sieben Wertungspunkten ist der Schwälmer Naturfotograf DVF-Landesmeister geworden. „Mit diesem Titel habe ich absolut nicht gerechnet“, so Klapp.

„Bei diesen Landesfotomeisterschaften gibt es so circa zehn bis 15 Personen, die fast immer ganz vorne dabei sind. Dazu gehörte ich nicht“, berichtet der 61-Jährige. „Nur mit reinen Naturfotos kommt man nicht ganz nach vorne. Man hat mal eine oder drei Annahmen und mit viel Glück eine Urkunde oder sogar eine Medaille, das reicht aber nicht um ganz nach vorne zu kommen. Die meisten Juroren favorisieren einen Mix aus Composings, Architektur und Naturfotografie. Da ich aber bei diesen Wettbewerben fast nur Naturfotos einsende, sind die Chancen ganz weit nach vorne zu kommen gering.“

Doch diesmal konnte Klapp die Juroren mit seinen Arbeiten überzeugen. Gleich drei seiner Vogelbilder wurden in diesem Jahr ausgezeichnet, zwei davon sogar mit Medaillen. „Es ist noch nie vorgekommen, das man mit drei Vogelaufnahmen Landesfotomeister wird“, erzählt Klapp. „Das eine oder andere Mal muss man nur Geduld aufweisen. Irgendwann passen Bilder und Juroren zusammen.“

Entstanden sind die Bilder, die dem Naturfotografen den Titel sicherten, in unserer schönen Region: „Zwei Fotos sind bei mir im Garten entstanden, und zwar: Spieglein, Spieglein und das Foto Balzender Star. Die Rauchschwalbe ist an einem Teich bei Großropperhausen entstanden“, so Klapp.

Lutz Klapps Aufnahme einer Rauchschwalbe im Sommer 2020 an einem Teich bei Großropperhausen erzielte eine Medaille beim Landesfotowettbewerb.
Überzeugte die Juroren: Lutz Klapps „Spieglein, Spieglein“, das im Ende Februar im heimischen Garten des Naturfotografen entstand.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Echtes Unikat: Klaus Bernhardt führt Kult-Edeka
Schwälmer Bote

Echtes Unikat: Klaus Bernhardt führt Kult-Edeka

Der letzte seiner Art: Neukirchener Lebensmittelmarkt ist seit seiner Eröffnung nahezu unverändert.
Echtes Unikat: Klaus Bernhardt führt Kult-Edeka
Steinwaldschule feiert 500 Jahre Schulstandort Neukirchen
Schwälmer Bote

Steinwaldschule feiert 500 Jahre Schulstandort Neukirchen

Unter anderem ist eine Projektwoche geplant, während der sich die Schüler mit der Vergangenheit beschäftigen sollen.
Steinwaldschule feiert 500 Jahre Schulstandort Neukirchen
Scheunenschätze in Gilserberg: Heinrich Wickert restauriert Hela-Traktor und Varimot
Schwälmer Bote

Scheunenschätze in Gilserberg: Heinrich Wickert restauriert Hela-Traktor und Varimot

Das Erbe von Hermann Lanz hat es ihm angetan: Heinrich Wickert ist stolzer Besitzer zweier Hela-Fahrzeuge. Heute zeugen nur noch wenige Exemplare vom einstigen Erfolg …
Scheunenschätze in Gilserberg: Heinrich Wickert restauriert Hela-Traktor und Varimot
Familie Hooß aus Leimbach baut Kürbisse in allen Formen an
Schwälmer Bote

Familie Hooß aus Leimbach baut Kürbisse in allen Formen an

Kürbisse in allen Formen und Farben: Hans-Jürgen und Doris Hooß aus Leimbach bauen Kürbisse auf ihren Feldern an.
Familie Hooß aus Leimbach baut Kürbisse in allen Formen an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.