Schwalmstadt Warriors verlieren gegen Wetterau Bulls mit 20:0

1 von 46
2 von 46
3 von 46
4 von 46
5 von 46
6 von 46
7 von 46
8 von 46

Die Schwalmstädter Footballer haben ihr erstes Heimspiel in dieser Saison verloren.

Treysa. Fast drei Quarter lang war die Partie zwischen den Schwalmstadt Warriors und den Wetterau Bulls am Montagnachmittag ausgeglichen. Die Defense beider Mannschaften stand sicher und blockte die gegnerischen Angriffsversuche gut. Doch kurz vor dem Ende des dritten Quarters machten die Bulls ihren ersten Touchdown und konnten mit einem Field Goal einen weiteren Punkt holen.

Mit 7:0 für die Gäste ging es ins vierte und letzte Quarter. Die Offense der Warriors fand aber auch da keinen Weg durch die sichere Defense der Gäste. Dafür punkteten die Bulls erneut, vergaben aber ihre Chance auf Extrapunkte. Kurz vor dem Ende des Spiels nahm dann auch noch die Wetterau-Verteidigung den angreifenden Warriors den Ball weg und brachte ihn in die Endzone (Tochdown). Mit einem weiteren Field Goal sicherten sie sich am Ende den Sieg mit 20:0.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Verkehrsunfall mit einer tödlich verletzten Person in Allendorf

Der Rettungshubschrauber ist noch im Einsatz.
Verkehrsunfall mit einer tödlich verletzten Person in Allendorf

Gelingt heute Abend der erste Sieg? FC Schwalmstadt trifft auswärts auf TuSpo Grebenstein

Nach null Punkten aus den ersten beiden Spielen reist der FC Schwalmstadt heute Abend zum Auswärtsspiel nach Grebenstein. Gegen den TuSpo soll es mit dem ersten Sieg …
Gelingt heute Abend der erste Sieg? FC Schwalmstadt trifft auswärts auf TuSpo Grebenstein

Stadt Schwarzenborn darf MVZ kommunal führen

Anfang August hat die Kassenärztliche Vereinigung die Zulassung erteilt.
Stadt Schwarzenborn darf MVZ kommunal führen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.