Schwalmstädter Narren weihen Prinzenstraße in Rauschenberg ein

+

Das Treeser Karnevalsprinzenpaar weiht die neue Prinzenstraße in Rauschenberg ein.

Schwalmstadt/Rauschenberg. Bis vor etwa 400 Jahren lebten in Rauschenberg Adlige auf der gleichnamigen Burg, darunter die Witwe des letzten Ziegenhainer Grafen. Nach langer Zeit zog nun wieder royaler Glanz in den Ort ein und erneut entstammt er der Schwalm.

Das Treeser Karnevalsprinzenpaar, Matthias II. von der virtuellen Wolke und Ute I. von Kreylings Winkel, lebt gemeinsam mit Kinderprinzessin Emma I. von Klavier und Tanz, völlig unauffällig als Familie Schmidt "Im Sand 5". Vergangenen Samstag war es jedoch vorbei mit dem ruhigen bürgerlichen Leben, denn der unscheinbare Seitenweg wurde in die "Prinzenstraße" umgewandelt. Karl-Heinz Aringer und Thorsten Trebing, die beiden Sitzungspräsidenten des KKdLT, sowie gut zwei Dutzend Treeser Narren bildeten die Abordnung aus der Schwalm.

Während das Prinzenpaar die Untertanen auf dem Hof seiner närrischen Residenz empfing, montierten Jürgen Walter und Willi Dörr flugs das neue Straßenschild, das noch mit einem Tuch verhüllt blieb. "Ich beuge mich der hoheitlichen Gewalt und übergebe die Straße in Prinzenhand", sagte Rauschenbergs Bürgermeister Michael Emmerich und gab der Eröffnungszeremonie ihren "höchst offiziellen" Charakter.

Das ist gelebte interkommunale Zusammenarbeit", freute sich Schwalmstadts Erster Stadtrat Detlef Schwierzeck über die außergewöhnliche Städtepartnerschaft. Unter Beifall der Zuschauer aus Treysa und Rauschenberg wurde anschließend das Schild enthüllt und der royale Wohnsitz auf Zeit eingeweiht. Prinz Matthias II. trat vor sein närrisches Volk und verkündete: "Wir rufen zu Euch, vor diesem Bau – Trees alleweil und Rauschenberg helau!". Um dem einsetzenden Schneefall zu entgehen, versammelten sich die Karnevalisten in der wohlig-warmen "Alten Schmiede". Gemeinsam stießen sie auf die heiße Phase der 58. Kampagne an.

Die beiden Prunksitzungen finden am Samstag, 30. Januar, und am Samstag, 6. Februar, statt. Kinderkarneval ist  am Sonntag, 7. Februar.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Gewalt gegen Fußball-Schiris: Vereinigung wirbt um Neuling

Im Oktober 2019 sorgte ein Schiri-Schläger für Schlagzeilen. Das Sportgericht hat dem südhessischen Kreisliga-Kicker eine dreijährige Sperre aufgebrummt. Doch auch die …
Nach Gewalt gegen Fußball-Schiris: Vereinigung wirbt um Neuling

Meeresschützer Christian Weigand aus Merzhausen möchte Umdenken erreichen

Mit seinen Vorträgen inspiriert er dabei Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen.
Meeresschützer Christian Weigand aus Merzhausen möchte Umdenken erreichen

Exhibitionist belästigt 19-jährige Schwalmstädterin im Zug

Sie wollte eigentlich nur mit dem Zug fahren. Doch plötztlich setzte sich ein Exhibitionist in die Nähe einer Schwalmstädterin. Jetzt ermittelt die Polizei.
Exhibitionist belästigt 19-jährige Schwalmstädterin im Zug

Versuchte Brandstiftung am Tennisheim in Schrecksbach

100 Euro Sachschaden entstanden am Sonntagmorgen, 12. Januar, gegen 1.13 Uhr bei einer versuchten Brandstiftung an einem Vereinsheim im Kodenhöfer Weg in Schrecksbach.
Versuchte Brandstiftung am Tennisheim in Schrecksbach

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.