100 Schweine sterben bei Scheunenbrand in Steina

Obwohl die Rettungskräfte alles versuchten, kam für 100 Schweine bei dem Brand jede Hilfe zu spät. Foto: TVnews-Hessen
+
Obwohl die Rettungskräfte alles versuchten, kam für 100 Schweine bei dem Brand jede Hilfe zu spät. Foto: TVnews-Hessen

Im Willingshauser Ortsteil Steina brannte am Sonntagnachmittag der Dachstuhl einer Scheune. Für 100 Tiere kam jede Hilfe zu spät.

Schwalmstadt. Gegen 15.15 Uhr wurde der Polizei Schwalmstadt ein Gebäudebrand in Willingshausen Ortsteil Steina, Schwalmtalstr. 3, gemeldet.

Die erste vor Ort eintreffende Streife stellte fest, dass der Dachstuhl einer Scheune im Vollbrand steht. Menschen sind nach ersten Erkenntnissen nicht betroffen.

Folgemeldung:

Wie in der Erstmeldung berichtet, war es am Nachmittag in Willingshausen Steina zum Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes gekommen.Derzeit wird davon ausgegangen, dass der Brand gegen 14.50 Uhr ausgebrochen ist. Bei dem Gebäude handelt es sich um ein Scheunen - bzw. Stallgebäude in dem ca. 100 Schweine gehalten wurden.Die Tiere konnten nicht mehr gerettet werden da das Gebäude beim Eintreffen der Feuerwehren bereits im Vollbrand stand. Darüber hinaus mussten die Wehrleute Gas - und Öltanks im Bereich des Gebäudes sichern bzw. kühlen.

Nach ersten Ermittlungen brach das Feuer im Bereich des Dachstuhles aus. Vermutet wird ein technischer Defekt im Bereich der dort installierten Lüftungsanlagen. Der entstandene Schaden wird auf 200 - 300 000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache werden von der Kriminalpolizei Homberg geführt.

Update vom 02. September, 12 Uhr: Brandursache steht fest

Wie die Polizei am Freitagmittag, 2. September, mitteilt, steht nun die Ursache des Scheunenbrands in Steina fest. Das Feuer ist auf eine technische Ursache zurückzuführen. Der Brand ging von einem Lüfter im Stallgebäude aus.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Vom 17. bis 25. September geht es in Schwalmstadt auf „Shopping-Safari“
Schwälmer Bote

Vom 17. bis 25. September geht es in Schwalmstadt auf „Shopping-Safari“

Jetzt wird es auch im Stadtzentrum wild, denn ab kommenden Freitag startet in Ziegenhain und Treysa die „Shopping-Safari“. Vom 17. bis zum 25. September locken die …
Vom 17. bis 25. September geht es in Schwalmstadt auf „Shopping-Safari“
Helge Merle: Der Physio mit den heilenden Händen
Schwälmer Bote

Helge Merle: Der Physio mit den heilenden Händen

Er ist weit über die Grenzen der Schwalm bekannt: Helge Merle behandelt Hobbysportler und weltbekannte Rennfahrer.
Helge Merle: Der Physio mit den heilenden Händen
Wenn aus Kaffee und Milch Seife wird - „Hochland Zauber“-Gründerin Nadja Stumpf setzt auf bezahlbare Naturkosmetik aus überwiegend regionalen Bio-Rohstoffen
Schwälmer Bote

Wenn aus Kaffee und Milch Seife wird - „Hochland Zauber“-Gründerin Nadja Stumpf setzt auf bezahlbare Naturkosmetik aus überwiegend regionalen Bio-Rohstoffen

Seit Jahren stellt Nadja Stumpf ihre Seifen und Cremes selbst her - Anfangs nur für sich, Familie und Freunde. Seit einiger Zeit vertreibt sie ihre Pflegeprodukte auch …
Wenn aus Kaffee und Milch Seife wird - „Hochland Zauber“-Gründerin Nadja Stumpf setzt auf bezahlbare Naturkosmetik aus überwiegend regionalen Bio-Rohstoffen
Artisten und Tiere: Zirkus verzaubert Schwalmstadt
Schwälmer Bote

Artisten und Tiere: Zirkus verzaubert Schwalmstadt

Der Circus Herkules präsentierte dem Treysaer Publikum bei insgesamt sieben Auftritten ein buntes Programm.
Artisten und Tiere: Zirkus verzaubert Schwalmstadt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.