100 Schweine sterben bei Scheunenbrand in Steina

+
Obwohl die Rettungskräfte alles versuchten, kam für 100 Schweine bei dem Brand jede Hilfe zu spät. Foto: TVnews-Hessen

Im Willingshauser Ortsteil Steina brannte am Sonntagnachmittag der Dachstuhl einer Scheune. Für 100 Tiere kam jede Hilfe zu spät.

Schwalmstadt. Gegen 15.15 Uhr wurde der Polizei Schwalmstadt ein Gebäudebrand in Willingshausen Ortsteil Steina, Schwalmtalstr. 3, gemeldet.

Die erste vor Ort eintreffende Streife stellte fest, dass der Dachstuhl einer Scheune im Vollbrand steht. Menschen sind nach ersten Erkenntnissen nicht betroffen.

Folgemeldung:

Wie in der Erstmeldung berichtet, war es am Nachmittag in Willingshausen Steina zum Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes gekommen.Derzeit wird davon ausgegangen, dass der Brand gegen 14.50 Uhr ausgebrochen ist. Bei dem Gebäude handelt es sich um ein Scheunen - bzw. Stallgebäude in dem ca. 100 Schweine gehalten wurden.Die Tiere konnten nicht mehr gerettet werden da das Gebäude beim Eintreffen der Feuerwehren bereits im Vollbrand stand. Darüber hinaus mussten die Wehrleute Gas - und Öltanks im Bereich des Gebäudes sichern bzw. kühlen.

Nach ersten Ermittlungen brach das Feuer im Bereich des Dachstuhles aus. Vermutet wird ein technischer Defekt im Bereich der dort installierten Lüftungsanlagen. Der entstandene Schaden wird auf 200 - 300 000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache werden von der Kriminalpolizei Homberg geführt.

Update vom 02. September, 12 Uhr: Brandursache steht fest

Wie die Polizei am Freitagmittag, 2. September, mitteilt, steht nun die Ursache des Scheunenbrands in Steina fest. Das Feuer ist auf eine technische Ursache zurückzuführen. Der Brand ging von einem Lüfter im Stallgebäude aus.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Loshäuser Burschenschaft lädt zu ihrer Kirmes ein

Wie jedes Jahr haben die Loshäuser Burschenschaftsmitglieder drei Tage tolles Programm vorbereitet.
Loshäuser Burschenschaft lädt zu ihrer Kirmes ein

Röllshausen: Versuchter Betrug und Beschädigung durch Dachrinnenarbeiten

Vier unbekannte Männer demontierten und beschädigten am Mittwoch, 22. Mai, gegen 13.30 Uhr  Mittag in der Straße "Anspann" in Röllshausen die Dachrinne eines Hauses und …
Röllshausen: Versuchter Betrug und Beschädigung durch Dachrinnenarbeiten

Schüler der Steinwaldschule in Neukirchen hängen Plakate gegen die der Partei "Die Rechte" auf

Plakate gestaltet, bestellt, verteilt, gekleistert und aufgehangen - Schüler setzten politische Idee von vergangener Woche heute unter anderem in Neukirchen um.
Schüler der Steinwaldschule in Neukirchen hängen Plakate gegen die der Partei "Die Rechte" auf

Kommentar zu antisemitischen Wahlplakaten: Es braucht mehr Reaktionen auf die offene Fremdenfeindlichkeit!

Redakteur Michael Seeger lobt die Schüler, die sich mit Plakaten gegen Rechts engagieren, für ihren Einsatz und kritisiert die teils untätige Politik.
Kommentar zu antisemitischen Wahlplakaten: Es braucht mehr Reaktionen auf die offene Fremdenfeindlichkeit!

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.