T-Shirts für Frielendorfs jüngsten Feuwehrmitglieder

Offizielle Übergabe der neuen T-Shirts für die Frielendorfer Kinderfeuerwehren: v. li.) Bürgermeister und Geschäftsführer der WellnessParadies am Silbersee GmbH WPaS) Thorsten Vaupel, Gemeindejugendfeuerwehrwartin Sarah Schmerer, Betriebsleiterin WPaS Andrea Wetzel und Geschäftsführer WPaS Günter Wald.
+
Offizielle Übergabe der neuen T-Shirts für die Frielendorfer Kinderfeuerwehren: v. li.) Bürgermeister und Geschäftsführer der WellnessParadies am Silbersee GmbH WPaS) Thorsten Vaupel, Gemeindejugendfeuerwehrwartin Sarah Schmerer, Betriebsleiterin WPaS Andrea Wetzel und Geschäftsführer WPaS Günter Wald.

Über einhundert neue T-Shirts können sich die Kinder der Frielendorfer Kinderfeuerwehren freuen. Auch die Betreuer bekamen jeweils ein Exemplar.

Frielendorf. Die T-Shirts mit dem Aufdruck „Kinderfeuerwehr Frielendorf“ seien das erste offizielle Kleidungsstücks, das man ab sofort als Angehöriger der Frielendorfer Wehren bekomme, sagte Bürgermeister Thorsten Vaupel: „Damit soll bereits in jungen Jahren die Verbundenheit mit unserer Feuerwehr zum Ausdruck gebracht werden. Denn wir sind in Frielendorf eine Feuerwehr.“

Die dunkelblauen Shirts wurden mit finanzieller Unterstützung des WellnessParadies am Silbersee beschafft und an Gemeindejugendfeuerwehrwartin Sarah Schmerer übergeben. Mittlerweile konnte jede Kinderfeuerwehr der Marktfleckengemeinde ihren Satz in Empfang nehmen. Die Beschaffung der einheitlichen T-Shirts hat ihren Ursprung im aktuellen Bedarfs- und Entwicklungsplan, der sich auch mit dem Thema Nachwuchsgewinnung, aber auch Nachwuchserhalt beschäftigt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Heynmöller-Kleidung hat ein eigenes Corona-Drive-In Schnelltestzentrum eröffnet

Direkt vor dem Haupthaus hat das Schwalmstädet Modehaus ein Testzentrum aufgebaut, in dem montags bis samstags kostenlose Corona-Schnelltests durchgeführt werden.
Heynmöller-Kleidung hat ein eigenes Corona-Drive-In Schnelltestzentrum eröffnet

Gast berichtet über seine Zeit im Hospiz Kellerwald in Gilserberg

Theresia Schott ist seit September im Hospiz Kellerwald. Die 78-Jährige fühle sich vor allem wegen der liebevollen Mitarbeiter wohl.
Gast berichtet über seine Zeit im Hospiz Kellerwald in Gilserberg

Vor 100 Jahren: Meteorit schlägt bei Rommershausen ein

3. April 1916: Ein 36 Zentimeter großer Meteorit rast auf die Erde zu und schlägt bei Schwalmstadt-Rommershausen ein.
Vor 100 Jahren: Meteorit schlägt bei Rommershausen ein

Schicksal verbindet: Krebskrankes Liebespaar heiratet im Hospiz Kellerwald

Schicksal verbindet: Das beweisen auch Jenniger und Karsten Messing. Die beiden Krebspatienten heirateten im Hospiz Kellerald in Gilserberg.
Schicksal verbindet: Krebskrankes Liebespaar heiratet im Hospiz Kellerwald

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.