Steina gewinnt den dritten Platz bei "Dolles Dorf"

+
Glückliche Gewinner: Das Dorf Machtlos hat zwar den Goldenen Onkel Otto gewonnen, das Team aus Steina (Gelbe T-Shirts) freuen sich aber mindestens genauso über die bronzene Figur.

Die drei Spieler aus dem Willingshäuser Ortsteil schlugen sich wacker und gewannen den Bronzenen Onkel Otto.

Steina/Bad Hersfeld. Es war ein spannungsreicher Abend am Pfingstsonntag in Bad Hersfeld. Von 50 „Dollen Dörfern“ aus der Hessenschausendung des Jahres 2018 hatten sich vier für das Finale beim Hessentag durch TED- und Online-Abstimmung qualifiziert – darunter auch der Willingshäuser Ortsteil Steina.

Acht Spiele und Fragerunden mussten die jeweils drei Spieler der Dörfer Billings (Odenwald), Machtlos (Kreis Hersfeld-Rotenburg), Ober-Bessingen (Kreis Gießen) und Steina absolvieren. Recht schnell hatten die Spieler aus Machtlos bei der Punktezahl die Nase vorn.

Große Unterstützung: Rund 80 Steinaer waren angereist, um ihr Team zu unterstützen.  

Die Steinaer Florian Schwalm und Bianca Conrad waren dafür bei der Morastralley die Schnellsten. Hier mussten aus zwei Morastbecken Puzzleteile für die Figur des Onkel Otto herausgesucht und zusammengesetzt werden. Torsten Boppert stellte beim Klimmzugspiel seine Fitness unter Beweis. Er schaffte an der Reckstange viele Buzzerberührungen mit dem helmbewehrten Kopf, ohne einmal abzusetzen. Pech hatten die drei Steinaer beim Vorrücken auf Bierkisten und fielen auf Platz drei zurück.

Über 80 Unterstützer waren aus Steina mit zwei Bussen angereist, um ihre Spieler anzufeuern. In ihren gelben T-Shirts mit dem Steinaer Logo des Anschneiders stachen sie auf dem Hessentag überall ins Auge. Am Ende erhielten die Steinaer Spieler den Bronzenen Onkel Otto.

„Es war ein spannender Wettkampf und es hat mir viel Spaß gemacht, mitzufiebern und zuzusehen. Wir haben in Hessen viele starke Dörfer mit starken Gemeinschaften. Das gilt nicht nur für die Sieger aus Machtlos. Alle vier haben ihre Region mit viel Herzblut vertreten und gezeigt, was Kampfgeist, Respekt und Fairplay bedeuten“, sagte Ministerpräsident Volker Bouffier bei der Preisverleihung.

Nachdem die Steinaer um Mitternacht wieder zurück in ihrem dollen Dorf waren, feierten sie im Dorfgemeinschaftshaus spontan weiter. Eine Abschlussfeier zur „Einbürgerung des Bronzenen Onkel Otto“ ist nach den erlebnisreichen Wochen für den 29. Juni in Planung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Alle sind im Sammelfieber: Schwälmer Steine erobern Nordhessen

Janina Riebeling aus Niedergrenzebach ist die Initiatorin der Aktion und freut sich über die positive Resonanz.
Alle sind im Sammelfieber: Schwälmer Steine erobern Nordhessen

World Music Festival hat Loshausen fest im Griff

Von Freitag bis Sonntag genießen die Besucher wieder das Programm im Schlosspark.
World Music Festival hat Loshausen fest im Griff

Einbruch in Ottrauer Bauhof: Werkzeuge im Wert von 3.500 Euro gestohlen 

Unbekannte Täter sind in der Nacht von Montag auf Dienstag, 15. auf 16. Juli, in eine Lagerhalle des Bauhofes in der Straße "In der Otter" in Ottrau eingebrochen und …
Einbruch in Ottrauer Bauhof: Werkzeuge im Wert von 3.500 Euro gestohlen 

Schwalmstadt: Unbekannte verwüsten Naturlehrgebiet

Bislang unbekannte Täter haben im Naturlehrgebiet in Schwalmstadt-Treysa randaliert.
Schwalmstadt: Unbekannte verwüsten Naturlehrgebiet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.