Steinatal: Schüler Jonas Dietz nimmt an Physik-Olympiade teil

+

Der Steinatal-Schüler Jonas Dietz qualifiziert sich für die zweite Runde der Physik-Olympiade.

Steinatal. Der Schüler Jonas Dietz der Melanchthon-Schule Steinatal hat an der 47. Internationalen Physik-Olympiade in der Schweiz und Liechtenstein teilgenommen. Jonas musste dabei Aufgaben aus dem Bereich des physikalischen Grundverständnisses lösen. Er beschäftigte sich mit der Thematik des Haftreibungskoeffizienten von rutschenden und kippenden Elementen.

Dieses selbständige Forschen führt Schüler oft an die eigenen Grenzen, verbessert aber die individuelle Problemlösefähigkeit. Jonas wurde im Rahmen dieser Forschungsarbeit durch seinen Physiklehrer Martin Michel betreut, der ihn dazu motiviert hatte an der Olympiade teilzunehmen.Jonas konnte sich mit seinem Beitrag für die zweite Runde des Auswahlwettbewerbes qualifizieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schließung nach fast 40 Jahren: Wäscheetage in Treysa macht dicht

Der letzte macht das Licht aus: In Treysa schließt zum Jahresende die Wäscheetage Schäfer - nach 39 Jahren.
Schließung nach fast 40 Jahren: Wäscheetage in Treysa macht dicht

Unfall in Bad Hersfeld - 5.200 Euro Schaden

Die am Unfall beteiligten Personen wurden nicht verletzt.
Unfall in Bad Hersfeld - 5.200 Euro Schaden

Unfall bei Waltersbrück - zwei Menschen leicht verletzt

Eine Unachtsamkeit war vermutlich die Ursache eines Verkehrsunfalls am frühen Samstagabend, 7. Dezember, auf der L3067, zwischen Waltersbrück und Schlierbach.
Unfall bei Waltersbrück - zwei Menschen leicht verletzt

MVZ Schwarzenborn erhält Förderung vom Schwalm-Eder-Kreis

Das Medizinische Versorgungszentrum nutzt die 5.250 Euro, um kleinere Investitionen zu tätigen.
MVZ Schwarzenborn erhält Förderung vom Schwalm-Eder-Kreis

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.