Steinatal: Schüler Jonas Dietz nimmt an Physik-Olympiade teil

+

Der Steinatal-Schüler Jonas Dietz qualifiziert sich für die zweite Runde der Physik-Olympiade.

Steinatal. Der Schüler Jonas Dietz der Melanchthon-Schule Steinatal hat an der 47. Internationalen Physik-Olympiade in der Schweiz und Liechtenstein teilgenommen. Jonas musste dabei Aufgaben aus dem Bereich des physikalischen Grundverständnisses lösen. Er beschäftigte sich mit der Thematik des Haftreibungskoeffizienten von rutschenden und kippenden Elementen.

Dieses selbständige Forschen führt Schüler oft an die eigenen Grenzen, verbessert aber die individuelle Problemlösefähigkeit. Jonas wurde im Rahmen dieser Forschungsarbeit durch seinen Physiklehrer Martin Michel betreut, der ihn dazu motiviert hatte an der Olympiade teilzunehmen.Jonas konnte sich mit seinem Beitrag für die zweite Runde des Auswahlwettbewerbes qualifizieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Junger Chor Wasenberg sucht Mitglieder

In diesem Jahr planen die Sänger wieder viele Auftritte.
Junger Chor Wasenberg sucht Mitglieder

Schwarzenborner Stadtverordnete verabschieden Haushalt mit Überschuss

Trotz einiger Investitionen schließt der Schwarzenborner Haushalt mit einem Plus in Höhe von rund 67.000 Euro ab.
Schwarzenborner Stadtverordnete verabschieden Haushalt mit Überschuss

Alarm vertreibt Einbrecher in Schwalmstadt-Ziegenhain

Bei einem Einbruchsversuch in einen Ziegenhainer Getränkemarkt wurde eine Glasscheibe demoliert. Eine Alarmanlage vertrieb die Täter.
Alarm vertreibt Einbrecher in Schwalmstadt-Ziegenhain

Susanne Schleiter berichtet über ihre Erfahrungen bei RTL II-Show "Game of Clones"

Die Sachsenhäuserin war neugierig auf das neue TV-Format und hat ihre Teilnahme nicht bereut.
Susanne Schleiter berichtet über ihre Erfahrungen bei RTL II-Show "Game of Clones"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.