Tierisch gute Stimmung in den Schwalmwiesen

Schwalm statt Safari 2021
1 von 13
Schwalm statt Safari 2021
Schwalm statt Safari 2021
2 von 13
Schwalm statt Safari 2021
Schwalm statt Safari 2021
3 von 13
Schwalm statt Safari 2021
Schwalm statt Safari 2021
4 von 13
Schwalm statt Safari 2021
Schwalm statt Safari 2021
5 von 13
Schwalm statt Safari 2021
Schwalm statt Safari 2021
6 von 13
Schwalm statt Safari 2021
Schwalm statt Safari 2021
7 von 13
Schwalm statt Safari 2021
Schwalm statt Safari 2021
8 von 13
Schwalm statt Safari 2021

Vergangene Woche wurde die „Schwalm statt Safari 2021“ eröffnet. Bis zum Ende der Herbstferien können nun kleine und große Besucher in den Schwalmwiesen auf Entdeckungstour durch die Natur gehen.

Schwalmstadt. Am vergangenen Freitag, wurde die „Schwalm statt Safari 2021“ eröffnet. Mit Safari-Hut bekleidet begrüßte Schwalmstadts Bürgermeister Stefan Pinhard die Gäste, die zur Einweihung des Lern- und Freizeitangebots auf den Damm am Stauwehr in Treysa gekommen waren.

Unter den Besuchern tummelten sich unter anderem Willingshausens Bürgermeister Heinrich Vesper und die Geschäftsführerin des Tourismusservice Rotkäppchenland Heidrun Englisch. Interesse geweckt hatte die Eröffnung auch bei einigen politischen Mandatsträgern in Schwalmstadt. So nutzten Daniel Helwig, Vorsitzender der SPD-Fraktion und die beiden Stadträte Margot Schick und Dieter Dötenbier die Gelegenheit, um ein paar Runden auf dem Segway der Funmobi GbR zu drehen. Karsten Schenk, Chef der CDU-Fraktion, führte während des Treibens viele Gespräche zum Thema – unter anderem mit Achim Nehrenberg, dem Leiter der Abteilung Wirtschafts- und Tourismusförderung sowie Stadtmarketing. Paul Pfalzgraf und Maria-Lara Schmitt kamen in Schwälmer Tracht gekleidet.

In seiner Begrüßungsrede wies Pinhard auf die Neuerungen im Vergleich zur Safari im vergangenen Jahr hin. Schwalmstadts Bürgermeister bedankte sich außerdem bei Bauhofleiter Edgar Steuernagel und dessen Team: „Wer das Ergebnis sieht, erkennt, dass hier ganze Arbeit geleistet wurde.“ Pinhard hoffe, dass die „Schwalm statt Safari“ in den kommenden Wochen viele junge Familien nach Schwalmstadt und hinaus in die Natur lockt.

„Wir alle und vor allem unsere Kinder haben in der vergangenen Zeit deutlich unter der Pandemie und ihren Folgen gelitten. Es ist gerade deshalb ein gutes Gefühl, dass wir den Kindern und Jugendlichen in Begleitung ihrer Eltern und Großeltern hier ein interessantes und gesundheitlich unbedenkliches Freizeitangebot machen können“, brachte es Pinhard auf den Punkt. Und das Projekt kam bei der Zielgruppe sofort gut an.

Für gute Stimmung und die passende Musik sorgten die Kinder der Kita Wiegelsweg unter Leitung von Margit Strehl-Enders, die Musiker Bob Sezibwa, René Santos, Milena Buck und die Trommelgruppe um Herbert Wölfel. Mit Segways und Planwagen von Andreas „Leo“ Kaiser ging es anschließend auf den rund fünf Kilometer langen Rundkurs.

Informationen rund um die „Schwalm statt Safari“ sind auf www.entdeckeschwalmstadt.de zu lesen.

Rubriklistenbild: © Privat

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Vom 17. bis 25. September geht es in Schwalmstadt auf „Shopping-Safari“
Schwälmer Bote

Vom 17. bis 25. September geht es in Schwalmstadt auf „Shopping-Safari“

Jetzt wird es auch im Stadtzentrum wild, denn ab kommenden Freitag startet in Ziegenhain und Treysa die „Shopping-Safari“. Vom 17. bis zum 25. September locken die …
Vom 17. bis 25. September geht es in Schwalmstadt auf „Shopping-Safari“
„Gemeinsam ins Alter Schwalmstadt“ feierte Richtfest
Schwälmer Bote

„Gemeinsam ins Alter Schwalmstadt“ feierte Richtfest

Der Rohbau des Wohnprojekts „Gemeinsam im Alter“ steht. Vergangene Woche Dienstag hat sich neben den zukünftigen Bewohnern eine kleine Festgemeinde auf ihrem Grundstück …
„Gemeinsam ins Alter Schwalmstadt“ feierte Richtfest
Kuhstall brannte in Grebenhagen - Soldaten retteten alle Kühe
Schwälmer Bote

Kuhstall brannte in Grebenhagen - Soldaten retteten alle Kühe

Durch den beherzten Einsatz von vier Soldaten konnten die Tiere rechtzeitig aus dem brennenden Stall gerettet werden, bevor er einstürzte.
Kuhstall brannte in Grebenhagen - Soldaten retteten alle Kühe
Ein Geisterort in Neukirchen: Seit 2002 ohne Patienten – ehemalige Reha-Klinik schloss plötzlich
Schwälmer Bote

Ein Geisterort in Neukirchen: Seit 2002 ohne Patienten – ehemalige Reha-Klinik schloss plötzlich

Seit 2002 steht die ehemalige Reha-Klinik in Neukirchen leer. Mitten in der Natur türmen sich große Gebäudekomplexe auf, die mittlerweile Ruinen sind.
Ein Geisterort in Neukirchen: Seit 2002 ohne Patienten – ehemalige Reha-Klinik schloss plötzlich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.