Treysa: VR Bank lässt Gebäude in Bahnhofstraße abreißen

+

In der Bahnhofstraße in Schwalmstadt-Treysa werden Häuser abgerissen, damit ein Kompetenzzentrum der VR Bank HessenLand entstehen kann.

Treysa.In der unteren Bahnhofstraße in Treysa rollen seit Kurzem die Baufahrzeuge. Die Baufirma Hainmüller hat begonnen, den Gebäudekomplex Thieme/Grandke abzureißen. Auf dem 2.300 Quadratmeter großen Gelände soll dann ein neues Kompetenz-Zentrum der VR Bank HessenLand entstehen.

Sobald die Abrissarbeiten beendet sind, folgt die Planung und Gestaltung des Anwesens in Abstimmung mit der Stadt Schwalmstadt. "Es ist uns sehr wichtig, die städtebaulichen Belange in das Gesamtkonzept optimal zu integrieren", heißt es in einer offiziellen Stellungnahme der VR Bank. Es bestünden auch Überlegungen, neben dem Bankgebäude barrierefreie Wohnungen, Büros und ein Ladenlokal zu errichten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gewalt über Fahrzeug verloren: Pkw landet auf A5 im Flutgraben

Ein Unfall mit einer verletzten Person ereignete sich am Nachmittag auf der A5 zwischen Raststätte Rimberg und der Abfahrt Alsfeld-Ost.
Gewalt über Fahrzeug verloren: Pkw landet auf A5 im Flutgraben

Schwälmer Fußballer Sebastian Müller spielt für Arminia Bielefeld

Der 19-jährige Stürmer hat Anfang Januar einen Vertrag bis Juni 2023 unterschrieben.
Schwälmer Fußballer Sebastian Müller spielt für Arminia Bielefeld

ZKV feiert Karneval und 30-jähriges Bestehen in Ziegenhain

Der Ziegenhainer Karnevalsverein (ZKV) plant zu diesem besonderen Jubiläum neben den Sitzungen auch ein großes Konzert.
ZKV feiert Karneval und 30-jähriges Bestehen in Ziegenhain

Straßenausbaubeiträge in Schwalmstadt: Fallen sie weg, steigen die Steuern - der Bürger zahlt in jedem Fall

Der kommunale Straßenbau bewegt die Gemüter in Schwalmstadt. Am Donnerstagabend referierte ein Experte zum Thema in der Ziegenhainer Kulturhalle. Der rechnete drei …
Straßenausbaubeiträge in Schwalmstadt: Fallen sie weg, steigen die Steuern - der Bürger zahlt in jedem Fall

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.