Treysa: Christoph Keim gewinnt Rewe-Torwandschießen

+
Freuten sich über wertvolle Gutscheine von Rewe-Marktleiter Oliver Knapp (li.): Yannik März (2. Platz), Christoph Keim (1. Platz) und Felix Zeiß (3. Platz, v.l.).

Viel Ballgefühl mussten die Teilnehmer an der Torwand unter Beweis stellen. Kein Wunder also, dass am Ende der ehemalige Trainer vom 1. FC Schwalmstadt gewann.

Treysa. Vor Kurzem rollte der Ball in der Treysaer Schwalm-Galerie. Im Rewe-Markt war eine große Torwand platziert worden. An der konnten Kunden ihre Zielgenauigkeit testen. Wie aus dem berühmten Vorbild – dem „Aktuellen Sportstudio“ im Zweiten – bekannt, hieß es auch im Rewe-Markt „Drei unten, drei oben“.

Aus insgesamt sechs Schüssen auf zwei kleine Löcher (Durchmesser: 55 Zentimeter) versuchten die Teilnehmer, möglichst viele Treffer zu erzielen. Bester Schütze des Tages war Christoph Keim – kein Wunder, hat der ehemalige Trainer des FC Schwalmstadt doch einst das runde Leder beim KSV Hessen Kassel und beim VfL Bochum gekickt. Seinen präzisen Schuss hat Keim bis heute nicht verlernt. Die zweitmeisten Treffer an der Rewe-Torwand erzielte Yannik März. Dritter wu

rde Felix Zeiß. Alle drei Schützen freuten sich im Anschluss über wertvolle Rewe-Einkaufsgutscheine (100, 75 und 50 Euro). Am Ende ihres Schützenfests stärkten sich all Teilnehmer mit frisch gegrillten Bratwürstchen. Der Gesamterlös aus dem Wurst-Verkauf kommt der Fußball-Jugendabteilung des 1. FC Schwalmstadt zugute.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Heynmöller-Kleidung hat ein eigenes Corona-Drive-In Schnelltestzentrum eröffnet

Direkt vor dem Haupthaus hat das Schwalmstädet Modehaus ein Testzentrum aufgebaut, in dem montags bis samstags kostenlose Corona-Schnelltests durchgeführt werden.
Heynmöller-Kleidung hat ein eigenes Corona-Drive-In Schnelltestzentrum eröffnet

Freibäder in Frielendorf und Großropperhausen öffnen heute ihre Türen

Das Warten hat ein Ende – Nachdem bereits Mitte Juni das WellnessParadies am Silbersee wieder geöffnet und der „Silbersee“ für den Badebetrieb freigegeben worden ist, …
Freibäder in Frielendorf und Großropperhausen öffnen heute ihre Türen

Horst W. Gömpels neues Buch beleuchtet die Geschichte der „Rheinwiesenlager“

Bereits Ende vergangenen Jahres ist Horst W. Gömpels neues Buch „Rheinwiesen-Lager1945 – 1948 Ein Trauerspiel in Deutschland“ erschienen. In Kürze kommt die dritte …
Horst W. Gömpels neues Buch beleuchtet die Geschichte der „Rheinwiesenlager“

Albert Knaus Stiftung unterstützt Reittherapeutin Christina Hosak

Hosak erfüllte sich im Frühjahr 2015 ihren Traum einer eigenen Hippolini-Reitschule. Der Reitplatzbau wurde mit 2.000 Euro gefördert.
Albert Knaus Stiftung unterstützt Reittherapeutin Christina Hosak

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.