Treysa: Erstes "Fest der Kulturen" am Samstag

+
Freuen sich auf das anstehende Event: die Hauptverantwortliche aus dem Organisationsteam für das "Fest der Kulturen" in Treysa.

Die Treysaer Totenkirche wird zum Ort der Begegnung. Zum ersten Mal überhaupt steigt dort das „Fest der Kulturen“. Ziel ist, die multikulturelle Seite Schwalmstadts zu zeigen. Geplant ist ein buntes Programm aus Live-Musik, Theateraufführungen, kulinarischen Köstlichkeiten und vielem mehr.

Ein neues Kulturfest für Schwalmstadt ist in Vorbereitung. Am Samstag, 24. Juni, wird in Treysa an der Totenkirche zum ersten Mal ein „Fest der Kulturen“ stattfinden, das von einer besonderen Kooperation der örtlichen Kulturschaffenden mit der Stadt Schwalmstadt getragen wird.

Schwalmstadt, als Wohnort von Menschen aus über 80 verschiedenen Nationen, wird dann auch zu einem Ort der Begegnung für ein internationales Publikum. Das Fest beginnt um 14 Uhr und endet gegen Mitternacht.

Lassen sich von den Rhythmen osteuropäischer Hochzeitskapellen inspirieren: Die Mitglieder der Band „Absinto-Orkestra“.

Neben Tanz- und Musikgruppen, die an unterschiedlichen Plätzen auf dem Festivalgelände oder auf der Bühne auftreten, werden auch Programmpunkte im historischen Gewölbekeller des Altstadthotels geboten.

Das Fest umfasst auch ein Kinderprogramm. Die Gäste erwartet außerdem ein breites kulinarisches Angebot. Die musikalischen Höhepunkte werden ab 18 Uhr auf der Hauptbühne vor der Totenkirche präsentiert. So treten unter anderem Hamid Baroudi (Kassel) aus Algerien, Mil Santos (Berlin) aus Kolumbien sowie „Absinto-Orkestra“ (Mainz) auf. Der Eintritt ist frei.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Angehende Sozialassistenten besuchen Hospiz Kellerwald in Gilserberg

Der Tod gehört zum Leben dazu. Um sich mit dem Thema auseinanderzusetzen besuchten angehende Sozialassistenten des Ziegenhainer BerufsschulCampus das Hospiz in …
Angehende Sozialassistenten besuchen Hospiz Kellerwald in Gilserberg

Polizei warnt vor Taschendieben in Ziegenhain

Ein kleiner Rempler genügt, um potentielle Opfer abzulenken. Einer 74-Jährigen wurde am Mittwoch so die Geldbörse gestohlen.
Polizei warnt vor Taschendieben in Ziegenhain

Trainerwechsel beim SV Niedergrenzebach: Vorstandschef Oliver Weitzel im Interview

Der Vereinsvorsitzende des SV Blau-Rot Niedergrenzebach, Oliver Weitzel, spricht in unserem Interview über den Trainerwechsel und die Saisonziele seines Clubs.
Trainerwechsel beim SV Niedergrenzebach: Vorstandschef Oliver Weitzel im Interview

Es kracht in Schwalmstadts Parlament: Ein Kommentar zur Kritik von Karsten Schenk an Bürgermeister Pinhard

Die Kritik von Karsten Schenk, dem Vorsitzenden der Schwalmstädter CDU-Fraktion, an Schwalmstadts Bürgermeister Stefan Pinhard und Schenks Entscheidung, sein Mandat in …
Es kracht in Schwalmstadts Parlament: Ein Kommentar zur Kritik von Karsten Schenk an Bürgermeister Pinhard

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.