Unfall zwischen Gilserberg und Sebbeterode: 43-jährige Fahrer stirbt an der Unfallstelle

1 von 22
2 von 22
3 von 22
4 von 22
5 von 22
6 von 22
7 von 22
8 von 22

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwochabend gegen 19.30 Uhr auf der B3 zwischen Gilserberg und Sebbeterode (Schwalm-Eder Kreis). Dabei wurde der 43-jährige Fahrer des Kleinwagens bei dem Unfall so schwer verletzt, dass für ihn jede Hilfe zu spät kam und er noch an der Unfallstelle verstarb.

Gilserberg. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwochabend gegen 19.30 Uhr auf der B3 zwischen Gilserberg und Sebbeterode (Schwalm-Eder Kreis). Nach ersten Informationen der Polizei kam es aus bislang ungeklärten Umständen zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem LKW und einem PKW. Dabei wurde der 43-jährige Fahrer des Kleinwagens bei dem Unfall so schwer verletzt, dass für ihn jede Hilfe zu spät kam und er noch an der Unfallstelle verstarb.

Der LKW kam durch den Zusammenprall von der Strasse ab und landete auf einem angrenzenden Acker. Der ebenfalls 43-jährige Fahrer sowie seine Tochter wurden bei dem Unfall glücklicherweise nur leicht verletzt. Die Bundesstraße war für mehrere Stunden in beide Richtungen voll gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Spendenkonto nach Diebstahl bei Treysaer Hutzelkirmes eingerichtet

6.500 Euro haben Unbekannte aus der Kasse der Treysaer Kirmesburschen gestohlen. Nun wurde ein Spendenkonto eingerichtet.
Spendenkonto nach Diebstahl bei Treysaer Hutzelkirmes eingerichtet

Heute: Altstadtladen eröffnet in Treysa

Ab sofort ist die Treysaer Altstadt um eine attraktive Anlaufstelle reicher. In den früheren Geschäftsräumen der „Yoga-Katze“ auf dem Marktplatz, dort wo zuletzt zwei …
Heute: Altstadtladen eröffnet in Treysa

Treysaerin reist für Freiwilligendienst nach Afrika

Nach dem Abi ins Ausland und dann gerne auch noch etwas Gutes tun – mit diesem Bestreben zieht es Lisa Langer ins weit entfernte Namibia.
Treysaerin reist für Freiwilligendienst nach Afrika

Treysa: Einbrecher klauen antike Wanduhr aus Wohnhaus

Es ist Dienstagmorgen in Schwalmstadt-Treysa: Dreiste Diebe brechen in ein Wohnhaus ein. Dann machen sie antike Beute. Jetzt sucht die Polizei nach Hinweisen.
Treysa: Einbrecher klauen antike Wanduhr aus Wohnhaus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.