Vandalismus: Baggerscheiben auf Treysaer Baustelle eingeworfen

+
Auf der Treysaer Baustelle wurden zwei Scheiben eines Mini-Baggers mit einem Pflasterstein eingeworfen.

Unbekannte haben Donnerstag Nacht zwei Scheiben eines Baggers auf der Baustelle Treysa eingeschlagen. Sachschaden beläuft sich auf etwa 600 Euro.

Treysa. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde ein Bagger auf der Baustelle in der oberen Bahnhofstraße in Treysa mutwillig beschädigt. Einer der Mitarbeiter des zuständigen Bauunternehmens Laudemann meldete am Donnerstagmorgen um 6.55 Uhr, dass bei einem inmitten des Baustellenbereiches geparkten Mini-Bagger zwei Scheiben eingeschlagen wurden. Ermittlungen zeigten, dass diese durch einen Pflasterstein mutwillig zerstört wurden. Der Sachschaden liegt bei circa 600 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwarzenborn: Schwerhörige setzt beim Hundetraining auf Körpersprache

Magdalena Finn ist seit Geburt schwerhörig. Dass die Schwarzenbörnerin dadurch keinesfalls eingeschränkt ist beweist sie beim Training mit ihren drei Hunden.
Schwarzenborn: Schwerhörige setzt beim Hundetraining auf Körpersprache

Schwalmstadt: Lokschuppen in Treysa lädt zur neuen Event-Saison ein

Da haben sich Roy und Heike Hasenpflug wieder ein tolles Programm für ihren Lokschuppen in Treysa einfallen lassen. Rund 25 Bands spielen während der Event-Saison …
Schwalmstadt: Lokschuppen in Treysa lädt zur neuen Event-Saison ein

Schrecksbach: Unbekannte brechen in Vereinsheim ein

Unbekannte Diebe stiegen in ein Vereinsheim in Schrecksbach ein. Dabei machten sie Beute.
Schrecksbach: Unbekannte brechen in Vereinsheim ein

Landrat Becker besucht Betriebe des Schwalm-Eder-Kreises

Landrat Becker und Vizelandrat Kaufmann touren durch den Schwalm-Eder-Kreis, um sich über dessen Betriebe zu informieren.
Landrat Becker besucht Betriebe des Schwalm-Eder-Kreises

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.