Vandalismus: Baggerscheiben auf Treysaer Baustelle eingeworfen

+
Auf der Treysaer Baustelle wurden zwei Scheiben eines Mini-Baggers mit einem Pflasterstein eingeworfen.

Unbekannte haben Donnerstag Nacht zwei Scheiben eines Baggers auf der Baustelle Treysa eingeschlagen. Sachschaden beläuft sich auf etwa 600 Euro.

Treysa. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde ein Bagger auf der Baustelle in der oberen Bahnhofstraße in Treysa mutwillig beschädigt. Einer der Mitarbeiter des zuständigen Bauunternehmens Laudemann meldete am Donnerstagmorgen um 6.55 Uhr, dass bei einem inmitten des Baustellenbereiches geparkten Mini-Bagger zwei Scheiben eingeschlagen wurden. Ermittlungen zeigten, dass diese durch einen Pflasterstein mutwillig zerstört wurden. Der Sachschaden liegt bei circa 600 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Heiße Dusche löst Feueralarm und damit Feuerwehreinsatz aus

In Melsungen löste der Dampf einer Dusche in einem Gästezimmer einen Feueralarm aus, weshalb die Wehr anrückte
Heiße Dusche löst Feueralarm und damit Feuerwehreinsatz aus

Russisches Ensemble "Loyko" gastiert in Treysa

Melancholie, Sentimentalität, aber auch feuriges Viruosentum - das verkörpern die drei Musiker des russischen Gypsy-Ensembles "Loyko".
Russisches Ensemble "Loyko" gastiert in Treysa

Treysa: Acoustic-Bar der Pepperland-Group geht in die vierte Runde

Lunng Fern, Einfach Edel und FatCats treten am Samstag bei der Acoustic-Bar der Pepperland-Group in Treysa auf.
Treysa: Acoustic-Bar der Pepperland-Group geht in die vierte Runde

Paukenschlag im Schwalmstädter Stadtparlament: Fraktionsvorsitzender legt Mandat nieder

Es sollte eine denkwürdige Sitzung der Schwalmstädter Stadtverordnetenversammlung werden. Als am Donnerstagabend der Vorsitzende der CDU-Fraktion ans Mikrofon trat, …
Paukenschlag im Schwalmstädter Stadtparlament: Fraktionsvorsitzender legt Mandat nieder

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.