Verbandsliga: FC Schwalmstadt verliert 0:4 gegen den SC Willingen

FCS, FC Schwalmstadt, SC Willingen, Auftaktspiel Saison 2016/17, Benedikt Jäckel, Foto: Landzettel
+
FCS, FC Schwalmstadt, SC Willingen, Auftaktspiel Saison 2016/17, Benedikt Jäckel, Foto: Landzettel

Im Auftaktspiel gegen den SC Willingen kann der FC Schwalmstadt nicht abliefern und verliert.

Ziegenhain. Positiv gestimmt und mit erhobenen Köpfen kamen die Spieler des 1. FC Schwalmstadt am Sonntag zu ihrem ersten Meisterschaftsspiel gegen den SC Willingen auf den Platz im Herbert-Battenfeld-Stadion in Ziegenhain. "Nach dem guten Pokalspiel gegen den TSV Lehnerz haben wir uns wirklich auf das Spiel gefreut", sagte Trainer Harald Hauer im Gespräch mit LOKALO24. Doch von der guten Leistung, die die Mannschaft im Pokalspiel gezeigt hatte, war am Sonntag nichts zu sehen.

Keiner der Schwalmstädter schien so richtig ins Spiel zu finden und auch die Kommunikation zwischen den Fußballern war schlecht. Auf dem Platz hörten die Zuschauer vor allem die Rufe nach einzelnen Spielern, die ihre Positionen verließen und ihre Teamkollegen damit verunsicherten. "Die Spitze ist nicht besetzt", rief Hauer mehrfach von der Seitenlinie. Mit einem 0:1 (Florian Heine, 38.) Rückstand ging es in die Halbzeit. "Ich dachte, in der Pause kann ich noch mal den Schalter umlegen, aber wir haben einfach genauso schlecht weitergespielt", analysierte Hauer nach dem Spiel die Leistung seines Teams.

Oft verloren die Schwalmstädter bereits im Mittelfeld die Bälle, lange Pässe kamen selten an. Am Ende belohnten sich die Willinger mit einem 4:0 Sieg (48. Matthias Bott, 56. Patrick Plonka, 75. Daniel Butterweck). Die Enttäuschung der Schwalmstädter war groß. Die meisten Spieler verließen nach Abpfiff sofort den Platz. "Ich bin maßlos enttäuscht. Wir haben verdient so hoch verloren. Es hat einfach gar nichts gepasst und die Einstellung hat bei jedem einzelnen Spieler gefehlt. Es war keine Konzentration und keine Laufbereitschaft da", sagte Hauer.

Stürmer Benedikt Jäckel war ebenfalls enttäuscht. "Ich weiß nicht, woran es gelegen hat. Wir waren eigentlich fit. Aber die Einstellung hat definitiv gefehlt. Wir sind in keine Zweikämpfe gegangen und die Willinger haben uns gut ausgespielt. Am Ende haben wir uns wahrscheinlich auch ein bisschen aufgegeben und verdient so hoch verloren."

Im kommenden Auswärtsspiel (Sonntag, 7. August, 15 Uhr) trifft der FCS auf den SV Neuhof. Das Team konnte das Auftaktspiel gegen Petersberg 2:0 gewinnen.

Fotos: Landzettel

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hochwertiger Schmuck aus Wohnhaus in Schrecksbach gestohlen

Am Donnerstagabend brachen unbekannte Täter in ein Wohnhaus in Schrecksbach ein und erbeuteten hochwertigen Schmuck.
Hochwertiger Schmuck aus Wohnhaus in Schrecksbach gestohlen

Nach Baumarkt-Einbruch: 42-jährige Hombergerin in Tatortnähe festgenommen

In der vergangenen Nacht kam es zu einem Baumarkt-Einbruch in Schwalmstadt. Dabei konnte die Polizei in den frühen Morgenstunden eine 42-jährige Frau aus Homberg …
Nach Baumarkt-Einbruch: 42-jährige Hombergerin in Tatortnähe festgenommen

Schwalmstadts Kitas öffnen wieder ihre Türen für alle Kinder

Gute Nachrichten für alle Kinder. Ab morgen können sie wieder ihre Kindergartenfreunde wiedersehen, denn in allen Kindertageseinrichtungen der Stadt Schwalmstadt startet …
Schwalmstadts Kitas öffnen wieder ihre Türen für alle Kinder

Neues Kochbuch der Schwalm bringt Rezeptideen aus der Region

Mit alten und neuen Rezepten lädt das neue Kochbuch der Schwalm dazu ein, Rezepte aus der Region zuhause nachzukochen.
Neues Kochbuch der Schwalm bringt Rezeptideen aus der Region

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.