Verbranntes Essen verraucht Wohnung in Lischeid

+
Wegen einer verrauchten Wohnung in Lischeid wurden am Sonntag Feuerwehren aus mehreren Ortsteilen alarmiert.

Durch die enorme Rauchentwicklung wurden die Feuerwehren aus mehreren Ortsteilen alarmiert.

Gilserberg-Lischeid. Am Sonntag, 22. September, wurden gegen 11.35 Uhr die Feuerwehren Gilserberg, Lischeid, Heimbach und Winterscheid mit dem Stichwort „Dachstuhlbrand in Lischeid“ alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Kräfte war zwar weder Feuer noch Rauch zu sehen, dafür war das laute Piepen eines Rauchmelders deutlich zu hören.

Der Angriffstrupp stellte fest, dass die Wohnung im Dachgeschoß eines Mehrfamilienhauses stark verraucht, der Bewohner jedoch nicht zu Hause war. Ursache für die Rauchentwicklung war vergessenes Essen auf dem eingeschalteten Herd. Die Wohnung musste durch die Feuerwehr lediglich gelüftet und entraucht werden. Im Einsatz waren 30 Feuerwehrleute unter der Leitung von stellvertretendem Gemeindebrandinspektor Oliver Neuwirth sowie eine Funkstreife der Polizei Schwalmstadt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

25-jährige Neukirchenerin leitet Garten- und Landschaftsbauunternehmen

Von ihrer Sorte gibt es nur wenige. Mit Engagement und frischen Ideen möchte sie ihr Unternehmen erfolgreich führen.
25-jährige Neukirchenerin leitet Garten- und Landschaftsbauunternehmen

In Gudensberg stürzte gestern ein Baum auf die Straße

Ein Baum fiel gestern auf die "Schöne Aussicht" in Gudensberg
In Gudensberg stürzte gestern ein Baum auf die Straße

Stadtsparkasse Schwalmstadt feiert 175-jähriges Jubiläum

Viele Gäste kamen in den Landgasthof Bechtel in Zella, um den besonderen Geburtstag zu feiern.
Stadtsparkasse Schwalmstadt feiert 175-jähriges Jubiläum

Treysa: Unbekannte brechen in Wohnhaus ein - Polizei sucht Zeugen

In der Ascheröder Straße in Schwalmstadt-Treysa kam es zu einem Einbruch in ein Wohnhaus. Jetzt bittet die Polizei um Zeugenhinweise.
Treysa: Unbekannte brechen in Wohnhaus ein - Polizei sucht Zeugen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.