Videochat macht‘s möglich

Heike Eckert nutzt vermehrt die Möglichkeit, per Videochat mit Ratsuchenden in Kontakt zu treten.
+
Heike Eckert nutzt vermehrt die Möglichkeit, per Videochat mit Ratsuchenden in Kontakt zu treten.

Trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie bietet die Beratungsstelle Jugend, Drogen und Sucht der Hephata Diakonie weiter ihre für die Ratsuchenden kostenlosen Dienste an. Während der direkte Kontakt nur bedingt möglich ist, haben Hilfesuchende die Möglichkeit, sich per Telefon oder Videochat an die Beratungsstelle zu wenden.

Schwalmstadt. „Das Angebot wird sehr gut angenommen“, so Heike Eckert, Leiterin der Beratungsstelle. Gemeinsam mit ihrem Kollegen André Baumgarten betreut sie von Treysa aus 130 bis 150 Hilfesuchende. „Alle Klientinnen und Klienten, die wir hatten, haben wir halten können, viele neue sind dazu gekommen.“ Und das, obwohl die Arbeit der Beratungsstelle im gewohnten Maße unter den Corona-Bedingungen nicht möglich sei. Besucher in der Beratungsstelle, persönliche Gespräche mit Blickkontakt seien kaum möglich, umso wichtiger sei nun die Möglichkeit per Videochat. Für Ratsuchende die ohnehin den Weg zur Beratungsstelle scheuten, könne die Möglichkeit des Videochats eine hilfreiche Alternative sein.

Der Lockdown mit einhergehender Isolation sei eine besondere Herausforderung für suchtbelastete Familien. Anrufe von Eltern aus Sorge um ihre Kinder, die Corona-Regeln nicht einhalten oder in ihrem Verhalten auffällig werden, seien nur ein Beispiel. „Sucht kann man nicht verstecken“, sagt Eckert, und dies werde gerade in der Corona-Zeit für viele Betroffene und Angehörige zum Problem. „Wenn ich wegen Homeoffice, Schulschließung oder Quarantäne immer nur zu Hause bin, tritt mein Problem viel eher zutage, als in normalen Zeiten“, so die Diplom Sozialpädagogin/-arbeiterin.

Kontakt: Beratungsstelle Jugend, Drogen und Sucht, Mainzer Gasse 8, Schwalmstadt-Treysa. Telefon: 06691/21334, Email: drogenberatung@hephata.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Schrecksbach: Jenniffer Campos ist neue Jugend-Gemeindereferentin

Sie ist die Nachfolgerin von Daniel Helwig: Jenniffer Campos ist die neue Referentin für Jugendarbeit in der Gemeinde Schrecksbach.
Schrecksbach: Jenniffer Campos ist neue Jugend-Gemeindereferentin

Saskia Zulauf nahm online an der Global Space School teil

Gilserberg statt Houston, vor dem Bildschirm statt vor Ort: Wie die vieler anderer hat die Corona-Pandemie auch Saskia Zulaufs große Pläne für dieses Jahr vereitelt. …
Saskia Zulauf nahm online an der Global Space School teil

"Kunst für uns"-Ausstellung in Willingshausen

Bei "Kunst für uns" handelt es sich um einen Workshop für Kinder, bei dem sie meist direkten Kontakt mit ausstellenden Künstlern in Willingshausen haben.
"Kunst für uns"-Ausstellung in Willingshausen

Susanne Schleiter berichtet über ihre Erfahrungen bei RTL II-Show "Game of Clones"

Die Sachsenhäuserin war neugierig auf das neue TV-Format und hat ihre Teilnahme nicht bereut.
Susanne Schleiter berichtet über ihre Erfahrungen bei RTL II-Show "Game of Clones"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.