Videokonzept „Abgedrehtes Schwalmstadt - wir setzen unsere Lieblingsstadt in Szene“ soll Fördermittel für Schwalmstadt bringen

Spielt im humorvollen Bewerbungsvideo zum Wettbewerb „Ab in die Mitte“ einen jungen Mann, der sichtlich gelangweilt durch Schwalmstadt schlendert: Jan-Niklas Lückhoff. Aufgrund der Corona-Pandemie haben seit fast einem Jahr keine Stadtführungen mehr stattgefunden. Trotzdem will die einzigartige Geschichte Schwalmstadts erzählt werden. Dass die Stadt viel zu bieten hat, stellt auch der junge Mann schnell fest.
+
Spielt im humorvollen Bewerbungsvideo zum Wettbewerb „Ab in die Mitte“ einen jungen Mann, der sichtlich gelangweilt durch Schwalmstadt schlendert: Jan-Niklas Lückhoff. Aufgrund der Corona-Pandemie haben seit fast einem Jahr keine Stadtführungen mehr stattgefunden. Trotzdem will die einzigartige Geschichte Schwalmstadts erzählt werden. Dass die Stadt viel zu bieten hat, stellt auch der junge Mann schnell fest.

Mit einem audiovisuellen Projekt, bestehend aus bis zu zehn Einzelvideos haben sich der Gewerbe- und Tourismusverein G.u.T. und die Stadt Schwalmstadt beim „Ab in die Mitte“-Wettbewerb beworben.

Schwalmstadt. Jetzt heißt es Daumen drücken! Der Gewerbe- und Tourismusverein G.u.T. und die Stadt Schwalmstadt haben ihre Bewerbung zum Wettbewerb „Ab in die Mitte 2021“ eingereicht. Unter dem Titel „Abgedrehtes Schwalmstadt - wir setzen unsere Lieblingsstadt in Szene“ bewerben sich G.u.T. und Stadtverwaltung mit einem audiovisuellen Projekt, bestehend aus bis zu zehn Einzelvideos. Das Projekt soll es während und nach der Corona-Pandemie möglich machen, die Stadt Schwalmstadt und einen Teil ihrer einzigartigen Geschichte zu erleben.

Und so funktioniert das Projekt: Schwalmstadts belebte öffentliche Plätze, die touristischen Attraktionen und historischen Gebäude sollen mit QR Codes ausgestattet werden. Im Stadtteil Ziegenhain kann ggf. auf bereits bestehende QR Codes zurückgegriffen werden. Deren verknüpfter Inhalt könnte durch das neue Angebot entsprechend erweitert werden. Beim Einscannen via Smartphone bieten sich den Besucherinnen und Besuchern aber nicht etwa fade, textliche Informationen. Das kulturelle und geschichtliche Erbe der Stadt wird vielmehr in erfrischend lebendigen, kreativen Videos mit pädagogischem Ansatz nahegebracht.

Das Angebot richtet sich während der Corona-Pandemie vor allem an Einzelpersonen, Paare und Familien, die gemeinsame Momente mit ihren engsten Vertrauten in reizender Fachwerk- oder Barockkulisse und unter freiem Himmel erleben möchten. Gelten nach der Pandemie keine Kontaktbeschränkungen mehr, richtet sich das Angebot dann auch an ganze Besucher- und Reisegruppen – insbesondere an Konfirmandengruppen aus dem gesamten Bundesgebiet, die ihre Konfirmationsfreizeit in Schwalmstadt, dem Ursprungsort der Konfirmation, verbringen wollen. Der Schwalm Touristik e.V. bietet regelmäßig verschiedene Stadtführungen an. Die einzelnen QR-Stationen könnten dann auch in diese eingebunden werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Familie Hooß aus Leimbach baut Kürbisse in allen Formen an
Schwälmer Bote

Familie Hooß aus Leimbach baut Kürbisse in allen Formen an

Kürbisse in allen Formen und Farben: Hans-Jürgen und Doris Hooß aus Leimbach bauen Kürbisse auf ihren Feldern an.
Familie Hooß aus Leimbach baut Kürbisse in allen Formen an
„The Rockin’ Kids“ spielen am Freitag beim Open-Air in Treysa
Schwälmer Bote

„The Rockin’ Kids“ spielen am Freitag beim Open-Air in Treysa

„The Rockin’ Kids“ ist ein Bandcoaching Programm der Musikschule „Rock & Pop Werkstatt“ aus Neukirchen.
„The Rockin’ Kids“ spielen am Freitag beim Open-Air in Treysa
Zweitbeste Orthopädie-Schuhmacherin in Hessen: Bettina Linker schließt Ausbildung hervorragend ab
Schwälmer Bote

Zweitbeste Orthopädie-Schuhmacherin in Hessen: Bettina Linker schließt Ausbildung hervorragend ab

Mit ihrer Gesellenprüfung hat Bettina Linker den Vogel abgeschossen. Die junge Orthopädie-Schuhmacherin aus Homberg (Ohm) hat als Zweitbeste in Hessen abgeschnitten. …
Zweitbeste Orthopädie-Schuhmacherin in Hessen: Bettina Linker schließt Ausbildung hervorragend ab
Stadtsparkasse Schwalmstadt stellt 35. Heimatkalender vor
Schwälmer Bote

Stadtsparkasse Schwalmstadt stellt 35. Heimatkalender vor

Die 35. Auflage des beliebten Heimatkalenders zeigt wieder viele schöne Motive aus Schwalmstadt.
Stadtsparkasse Schwalmstadt stellt 35. Heimatkalender vor

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.