Weihnachtsgeschenketipp von Michael Seeger: Schwarzes Gold aus dem Kellerwald

+
MB-Media-Redakteur Michael Seeger hat uns schon eines seiner Geschenke verraten: Kaffee von der lokalen Rösterei des Kaffee-Sommeliers Kim Noack in Lischeid.

MB-Media-Redakteur Michael Seeger empfiehlt erlesenen Kaffee von der Lischeider Kaffee-Rösterei des Kaffee-Sommeliers Kim Noack.

Region. Kaffee geht immer. Und guter Kaffee sowieso. Wohl dem also, der eine moderne Kaffeerösterei quasi vor der Haustür hat. Mitten in der Kellerwälder Provinz, im beschaulichen Gilserberger ­Ortsteil Lischeid, hat sich Kim Noack vor gut einem halben Jahr einen Lebens­traum erfüllt. Im 340-Seelen-Dorf hat der ausgebildete Kaffee-Sommelier seine eigene Rösterei eröffnet.

Wer die Räumlichkeiten betritt und den leckeren Duft von frisch gerös­tetem und gemahlenem Kaffee einatmet, der ahnt nicht, dass dieser Ort einst als Tierstall diente. Heute sind es längst nicht mehr kleine Ferkel, die in der Mengsberger Straße 4 quieken. Stattdessen stürzt nun frisch gerösteter Kaffee mit einem lauten Rauschen aus dem Trommelröster in das Kühlsieb einer niederländischen Röstmaschine. Kim Noack bietet allerlei interessante Produkte – eine besonders große Vielzahl erwartet seine Kunden vor Weihnachten. Neugierig machen unter anderem die Sorten „Frühaufsteher“, „Liebhaberstück“, „Schümli“ und die „Hausmarke“.

Wer etwas ganz Erlesenes sucht, der wird beim teuersten Kaffee der Welt fündig. Und wer beim Kaffee-Kauf auch noch einen guten Zweck verfolgt, der sollte auf den Hochlandstrolche-Kaffee zurückgreifen. Der ist geeignet für alle Vollautomaten. Es handelt sich um 100 Prozent Arabica aus Guatemala. Ein Pfund kos­tet 19,50 Euro.

Das Beste aber ist: Mit jedem verkauften Kilogramm dieses Kaffees spendet Kim Noack einen Euro an die Kindertagesstätte in Gilserberg. Mit seiner Spendenaktion reagiert der Lischeider auf einen größeren Wasserschaden, der sich in der Einrichtung ereignet hatte.

Wenn das mal nicht Grund genug ist, den ohnehin fair gehandelten und geschmacksintensiven Kaffee zu kaufen und zu verschenken. Ich jedenfalls tue das. Aber psst... noch nicht verraten!

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Alle sind im Sammelfieber: Schwälmer Steine erobern Nordhessen

Janina Riebeling aus Niedergrenzebach ist die Initiatorin der Aktion und freut sich über die positive Resonanz.
Alle sind im Sammelfieber: Schwälmer Steine erobern Nordhessen

World Music Festival hat Loshausen fest im Griff

Von Freitag bis Sonntag genießen die Besucher wieder das Programm im Schlosspark.
World Music Festival hat Loshausen fest im Griff

Einbruch in Ottrauer Bauhof: Werkzeuge im Wert von 3.500 Euro gestohlen 

Unbekannte Täter sind in der Nacht von Montag auf Dienstag, 15. auf 16. Juli, in eine Lagerhalle des Bauhofes in der Straße "In der Otter" in Ottrau eingebrochen und …
Einbruch in Ottrauer Bauhof: Werkzeuge im Wert von 3.500 Euro gestohlen 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.