Weil Spielplatz in Ziegenhain abgerissen wurde: Kinder toben jetzt auf der Straße

+
Haben keinen richtigen Spielplatz mehr: Anwohner und ihre Kinder auf dem Karussell, das als einziges Spielgerät übrig geblieben ist.

In einem Wohngebiet in Schwalmstadt-Ziegenhain wurde ein Spielplatz abgerissen. Die dortigen Spielgeräte waren schlichtweg zu alt und nicht mehr sicher genug. Was Anwohner und Eltern besonders ärgert: Der Spielplatz soll nicht wieder hergerichtet werden.

Bunte Straßenmalerei ziert Teile der Adolf-Lins-Straße in Ziegenhain. Doch der schöne Anblick hat einen ernsten Hintergrund. „Anfang August stand plötzlich ein Kran neben dem Spielplatz und riss vor unseren Augen die Spielgeräte ab. Ich war total schockiert. Ein Junge stand daneben und musste sogar weinen“, erinnert sich Anwohnerin Helena Zert. Lediglich ein kleines Karussell ist übrig geblieben.

Vor 20 Jahren zog sie mit ihrer Familie in das Baugebiet und habe im Zuge von Straßenbausanierungen sogar Geld in den Spieplatz investiert. „Wir und andere Anwohner wollten gerne, dass ein Zaun gebaut wird, damit die Kinder sicher spielen können. Dafür wurden kurz darauf sogar Vorrichtungen in den Boden gelassen, der Zaun wurde allerdings nie gebaut“, sagt Zert. Ihre Tochter Ines Baumann erinnert sich gerne an die Zeit zurück, als sie selbst noch auf den Spielplatz ging.

„Alle Kinder aus der Nachbarschaft kamen dort zusammen. Auch heute leben hier noch viele Kinder, wo sollen sie jetzt hin? Nicht jede Familie hat einen Garten, geschweige denn eine Schaukel oder andere Spielgeräte“, erklärt Baumann, deren Kinder mittlerweile selbst auf dem Spielplatz ein und aus gingen. Besonders die jungen Bewohner des Hochhauses wüssten nun nicht mehr wo sie toben sollen. „Sie spielen mittlerweile auf der Straße. Auch, wenn es keine Hauptverkehrsstraße ist, Autos fahren trotzdem durch das Wohngebiet – und das nicht gerade langsam“, so Zert. Sie stehe deshalb oft bei den Kindern und passe auf.

Im Gespräch mit lokalo24.de erklärt Bauamtsleiter Alexander Inden, dass die Spielgeräte altersbedingt und aus Sicherheitsgründen abmontiert werden mussten. Eine Montage von neuen Geräten sei für das Grundstück nicht vorgesehen. „Ein neuer Spielplatz mit circa 950 Quadratmetern soll an der Domäne Schafhof gebaut werden. Dort werden künftig am meisten kleine Kinder sein. Der Spielplatz ist planungsrechtlich gesichert und liegt zwischen Bahnradweg und Gebrüder-Grimm-Straße“, so Inden.

Sobald der Spielplatzentwurf fertiggestellt sei, müsse er noch dem Ortsbeirat vorgelegt werden, der darüber abstimmt. Inden rechne aber damit, dass der Bau im kommenden Frühjahr beginnt. „Einen neuen Spielplatz haben die städtischen Mitarbeiter schon einmal versprochen und nichts ist passiert. Wir verstehen nicht, warum der Spielplatz nicht einfach da bleiben kann, wo er war. Das Grundstück ist ohnehin nicht als Baugrundstück ausgewiesen und steht am Ende bestimmt leer“, ist sich Baumann sicher.

Inden bestätigt, dass es noch keine Pläne für eine Nachnutzung gebe. Vorerst bleibe deshalb auch das Karussell erhalten, das als einziges Spielgerät noch keine Sicherheitsmängel aufweise. Ein schwacher Trost für Zert und die anderen Anwohner. „Falls überhaupt ein neuer Spielplatz gebaut wird, dauert es noch eine ganze Weile. So lange müssen die Kinder weiter auf der Straße spielen. Das ist einfach nicht richtig“, meint Baumann.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Stadtsparkasse Schwalmstadt feiert 175-jähriges Jubiläum

Viele Gäste kamen in den Landgasthof Bechtel in Zella, um den besonderen Geburtstag zu feiern.
Stadtsparkasse Schwalmstadt feiert 175-jähriges Jubiläum

Treysa: Unbekannte brechen in Wohnhaus ein - Polizei sucht Zeugen

In der Ascheröder Straße in Schwalmstadt-Treysa kam es zu einem Einbruch in ein Wohnhaus. Jetzt bittet die Polizei um Zeugenhinweise.
Treysa: Unbekannte brechen in Wohnhaus ein - Polizei sucht Zeugen

Verlosung: Jetzt Freikarten für Oswald Musielskis Maskenball in Treysa gewinnen!

Sopranist Oswald Musielski gibt am 25. Oktober sein Herbstkonzert. Wir verlosen Freikarten für den musikalischen Maskenball.
Verlosung: Jetzt Freikarten für Oswald Musielskis Maskenball in Treysa gewinnen!

Großer Festzug zur 70. Kirmes in Schwarzenborn

Das Jubiläum feierten die Schwarzenbörner mit vielen Freunden aus Nachbarkommunen.
Großer Festzug zur 70. Kirmes in Schwarzenborn

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.