Willingshausen: zwei Verletzte durch explodierte Batterie

Bei der Explosion wurden eine Frau und ein Mann durch die Batteriesäure verletzt.

Willingshausen-Merzhausen. Heute Vormittag, 20. September, gegen 11.15 Uhr, wurden eine 65-jährige Frau und ein 62-jähriger Mann durch eine explodierende Batterie verletzt. Beide Verletzten wurden in Krankenhäuser eingeliefert. Die Beiden befanden sich auf einem Privatgrundstück "An der Erl" in Merzhausen und wollten dort die Batterie eines Gabelstaplers überbrücken.

Hierbei explodierte die Batterie und verspritzte die Batteriesäure. Der 62-Jährige bekam die Batteriesäure in das Gesicht und die Augen, er wurde vom alarmierten Rettungshubschrauber in ein Marburger Krankenhaus geflogen. Die 65-Jährige erlitt ebenfalls Verletzungen durch die Batteriesäure, sie wurde vom Rettungswagen in das Ziegenhainer Krankenhaus verbracht.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Großer Festzug zur 70. Kirmes in Schwarzenborn

Das Jubiläum feierten die Schwarzenbörner mit vielen Freunden aus Nachbarkommunen.
Großer Festzug zur 70. Kirmes in Schwarzenborn

Schwalmstadt: Polizei nimmt Randalierer fest - Mann ist jetzt in Psychiatrie

Ein polizeibekannter Mann randalierte am Mittwochabend in der Bahnhofstraße in Schwalmstadt-Treysa.
Schwalmstadt: Polizei nimmt Randalierer fest - Mann ist jetzt in Psychiatrie

Nach LKW-Unfall: 200 Haushalte in Neukirchen haben keinen Strom

In Neukirchen ist ein Lkw von der Fahrbahn abgekommen. Er rammte einen Stromkasten. Rund 200 Haushalte waren daraufhin vom Stromnetz abgekappt.
Nach LKW-Unfall: 200 Haushalte in Neukirchen haben keinen Strom

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.