Zahlreiche Besucher beim 10. Rotkäppchensonntag in Treysa

+

Viele märchenhafte Überraschungen warteten auf Groß und Klein. Und auch sonst hatte der Rotkäppchensonntag einiges zu bieten.

Treysa. Märchenhaft schön ging es beim 10. Rotkäppchensonntag in Treysa zu. Bei schönstem Herbstwetter liefen Zwerge und Wichtel durch die Straßen und überraschten die kleinen Besucher mit Süßigkeiten und bekamen zum Dank strahlende Kindergesichter. Und auch sonst gab es für Kinder viel zu entdecken. Auf der Hüpfburg konnten sie ordentlich toben und auf dem Karussell in die Rolle eines Feuerwehrmanns  schlüpfen.

Märchenhaft ging es auch auf der Bühne weiter. Hier begeisterte die Alsfelder Marktspielgruppe die Besucher mit ihrer modernen Interpretation vom Märchen "Schneewittchen". Gespannt fieberten die Zuschauer auf den gemütlichen Strohballen mit, als das arme Schneewittchen zu Boden fiel.

Zauberhaft ging es bei der Show von Magier Gerrit zu. Kindgerecht und mit sehr viel Humor bespaßte er sein anspruchsvolles Publikum. Denn die Kleinen ließen sich nicht so leicht an der Nase herumführen. Als dann aber der Ehering einer Zuschauerin plötzlich in einer verschlossenen Kiste auftauchte, waren auch die letzten Skeptiker von Gerrits Zauberkünsten überzeugt.

Auf den Straßen duftete es herrlich nach süßen Leckereien, Bratwurst und Co. Viele Kinder nutzten allerdings die Chance und bastelten sich ihren Leckerbissen gleich selbst. Aus Butterkeksen und Dominosteinen bauten sie sich kleine Hexenhäusschen. Diesen verpassten sie mit Puderzucker und unterschiedlichen Süßigkeiten ein individuelles Aussehen – und lecker waren sie außerdem.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vier Corona-Fälle in Treysaer Gemeinschaftsunterkunft - gesamte Einrichtung unter Quarantäne

In der Treysaer Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete in der Harthbergkaserne wurden vier Bewohner positiv auf COVID-19 getestet. Aktuell steht die gesamte Einrichtung …
Vier Corona-Fälle in Treysaer Gemeinschaftsunterkunft - gesamte Einrichtung unter Quarantäne

Nachnutzung der Treysaer St. Martin-Schule: SPD schlägt Jugend- und Kulturzentrum vor

Aus dem ehemaligen Standort der St. Martin-Schule in Treysa könnte in naher Zukunft ein Jugend- und Kulturzentrum werden. Diesen Vorschlag hat jüngst die SPD-Fraktion in …
Nachnutzung der Treysaer St. Martin-Schule: SPD schlägt Jugend- und Kulturzentrum vor

Schwalmstadt startet mit Kunsthandwerk und vielen Angeboten in die Michaeliswoche

Heute startet in Schwalmstadt die Michaeliswoche. Mit ihr wollen der Gewerbe- und Tourismusverein G.u.T sowie die Stadt Schwalmstadt zur Stärkung des Einzelhandels vor …
Schwalmstadt startet mit Kunsthandwerk und vielen Angeboten in die Michaeliswoche

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.