Zella: Burschenschaft lädt zur Kirmes mit Brühtrogrennen ein

+
Hier darf niemand Wasserscheu sein: Beim traditionellen Brühtrogrennen gehen viele der Teilnehmer baden. Fotos: Privat

Die Burschenschaft aus Willingshausen-Zella feiert Zelt-Kirmes: Höhepunkt ist wieder das Brühtrogrennen.

Zella. Jedes Jahr am vierten Wochenende im August veranstaltet die Burschenschaft Zella schon seit 1978 ihre Zeltkirmes. Traditionen und Brauchtum ist ihnen bis heute wichtig. Der Verein zählt 42 Mitglieder, darunter auch 18 Mädchen. Mitglied bei ihnen kann jeder werden, der konfirmiert, also 15 Jahre alt ist, und in Zella wohnt. In der Regel bleiben die Jugendlichen bis zur Heirat in der Burschenschaft.

Fahrt mit dem Bierwagen läutet Kirmes ein

Die Burschen haben für ihre Kirmes von Freitag bis Montag, 26. bis 29. August, ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Am Kirmesfreitag startet morgens um 10 Uhr der Bierwagen, um den umliegenden Dörfern mitzuteilen, dass "i Zäll Kermes es". Der Bierwagen wird - wie schon zu Opas Zeiten - von vier Pferden gezogen. Alle Kirmesburschen, die auf dem alten Leiterwagen mitfahren, tragen die original Schwälmer Tracht und geben bei der Fahrt durch die Nachbardörfer das eine oder andere längst vergessene Lied zum Besten. Eine der traditionellsten Stationen des Bierwagens ist der Ziegenhainer Paradeplatz, der um circa 12 Uhr erreicht wird.

Sind sie abends wieder in Zella angekommen, ziehen die Burschen mit der Kapelle durchs Dorf und laden auf diesem Weg die Einwohner von Zella zum Tanz in das Festzelt mit den "Aalbachtalern" aus Bayern ein.Am Samstagmorgen geht es bereits um 10 Uhr weiter. Dann wecken die Burschen die Zellaer mit einem Ständchen vor der Haustür. Abends treffen sie sich ab 20 Uhr zum großen Burschenschaftstreffen im Kirmeszelt. Musikalisch begleitet "Let the Butterfly" den Abend.

Am Sonntag traditionelles Brühtrogrennen

Auch Am Sonntag geht es schon früh am Morgen weiter. Um 10 Uhr treffen sich alle zum Frühschoppen und lauschen der Musik von "Blech.Quadrat". Ab 14 Uhr findet dann das Highlight statt. Schon seit 1985 duellieren sich mutige Schwälmer in Brühtrögen auf der Schwalm. Hierbei kommt es darauf an, in Zweier-Teams einen Parcours in einem Schweinetrog sitzend möglichst schnell zu bewältigen. So manch einer ist bei diesem Versuch schon baden gegangen. Anmeldungen sind an diesem Tag bis 13.30 Uhr möglich. Eine Teilnahme ist kostenlos. Dafür warten als Preis Bier und Sekt. In diesem Jahr gibt es zusätzlich noch einen Kostümwettbewerb. Im Anschluss laden dann die Burschen zum Tanz mit den "Ottertalern". Die spielen auch noch mal am Montagabend ab 20 Uhr. Um Mitternacht ist  Kirmesbegraben mit Einzug der Burschenschaft. Weitere Infos zur Kirmes gibt es auch auf der Internetseite der Burschenschaft Zella.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schüler der Steinwaldschule in Neukirchen hängen Plakate gegen die der Partei "Die Rechte" auf

Plakate gestaltet, bestellt, verteilt, gekleistert und aufgehangen - Schüler setzten politische Idee von vergangener Woche heute unter anderem in Neukirchen um.
Schüler der Steinwaldschule in Neukirchen hängen Plakate gegen die der Partei "Die Rechte" auf

Kommentar zu antisemitischen Wahlplakaten: Es braucht mehr Reaktionen auf die offene Fremdenfeindlichkeit!

Redakteur Michael Seeger lobt die Schüler, die sich mit Plakaten gegen Rechts engagieren, für ihren Einsatz und kritisiert die teils untätige Politik.
Kommentar zu antisemitischen Wahlplakaten: Es braucht mehr Reaktionen auf die offene Fremdenfeindlichkeit!

Treysa: Rundballenpresse im Wert von 72.000 Euro gestohlen

Zwischen Freitag und Samstag haben Unbekannte eine Rundballenpresse im Wert von 72.000 Euro von dem Gelände eines Landmaschinenhandels "In der Aue" in Treysa gestohlen.
Treysa: Rundballenpresse im Wert von 72.000 Euro gestohlen

Neuntes Oldtimertreffen fand in Neukirchen statt

Alte Traktoren und Bundeswehrfahrzeuge konnten die Besucher am Wochenende in Neukirchen bestaunen.
Neuntes Oldtimertreffen fand in Neukirchen statt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.