Ziegenhain: Verdacht auf Trickbetrug widerlegt

+

Eine Frau meldete der Polizei am Montag "falsche" Telekom-Mitarbeiter. Diese sind jedoch tatsächliche Angestellte des Telefon-Anbieters.

Ziegenhain.Nach einem besorgten Anruf einer Frau aus Ziegenhain bestand am Montag der Verdacht, dass zwei möglicherweise "falsche" Telekom-Mitarbeiter in unlauterer Absicht unterwegs sind.

Zwischenzeitlich haben sich die Telekom-Mitarbeiter, nachdem sie im Internet den Warnhinweis gesehen hatten, bei der Polizei gemeldet und sind bei der Polizeistation Schwalmstadt vorstellig geworden. Es handelt sich um echte Mitarbeiter der Telekom. Den Ausweis trugen sie an einem Band um den Hals. Trotzdem bleibt natürlich immer die Frage, ob denn so ein Ausweis auch echt ist. Ob Telekom, Wasserwerk, Energieversorger oder auch Kriminalpolizei, usw., man kann unmöglich alle denkbaren Ausweise kennen. Dem Bürger bleibt im Zweifel nur die Möglichkeit, das telefonisch zu überprüfen.

Die Polizei rät:

Lassen sie Fremde nicht ins Haus. Lassen Sie sich den Namen und die Dienststelle der Personen nennen und überprüfen Sie deren Angaben durch einen Anruf bei der betreffenden Dienststelle. Die Personen bitten Sie solange vor der Tür zu warten. Haben Sie das Gefühl, es mit Betrügern zu tun zu haben, rufen sie die Polizei.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

MVZ Schwarzenborn weitet hausärztliches Angebot aus

Zwei Allgemeinmediziner sorgen ab sofort dafür, dass es mehr Sprechzeiten gibt.
MVZ Schwarzenborn weitet hausärztliches Angebot aus

Gutschein-Onlineshop für Schwälmer Unternehmern ins Leben gerufen

Hinter der Idee steckt die Schwalm Touristik.
Gutschein-Onlineshop für Schwälmer Unternehmern ins Leben gerufen

Blue Awareness entwirft kostenlosen Onlinekurs zum Thema Klimawandel

Hinter dem Verein steht der Merzhäuser Meeresschützer Christian Weigand. Das Angebot richtet sich an Schüler sowie an alle Interessierten.
Blue Awareness entwirft kostenlosen Onlinekurs zum Thema Klimawandel

Neukirchens Bürgermeisterkandidat fordert wirtschaftliche Hilfe von Stadt

Aufgrund des Corona-Virus fordert Marian Knauff Unterstützung seitens der Parlamentarier.
Neukirchens Bürgermeisterkandidat fordert wirtschaftliche Hilfe von Stadt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.