Bei der Jagd: 68-jähriger Homberger durch Schuss verletzt  

+

Vorfall ereignete sich am Freitagvormittag / Im Krankenhaus behandelt, keine Lebensgefahr 

Homberg - Am Freitagmorgen wurde in der Feldgemarkung zwischen Lützelwig und Casdorf im Rahmen der Jagdausübung ein Mann durch einen Schuss verletzt. Er wird derzeit im Krankenhaus behandelt.

Nach derzeitigen Erkenntnissen übten gegen 9.30 Uhr drei Jäger in der Feldgemarkung zwischen Lützelwig und Casdorf die Jagd aus. Bei der Erlegung eines Wildschweins erlitt einer der Jäger, ein 68-jähriger Homberger, eine Schussverletzung. 

Der Verletzte wird derzeit im Krankenhaus behandelt, Lebensgefahr besteht nicht. Die Umstände, die zu der Verletzung des Mannes führten, werden durch die Polizei untersucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Frisch renovierte Wohnung: Jugendclub Allmuthshausen bekommt Räume im Dorfgemeinschaftshaus

Die Jugendlichen in Allmuthshausen haben einen nagelneuen Treffpunkt. Aus einer renovierungsbedürftigen Wohnung wurde mit viel Einsatz ein neuer Jugendraum geschaffen. …
Frisch renovierte Wohnung: Jugendclub Allmuthshausen bekommt Räume im Dorfgemeinschaftshaus

Geschenketipp: Die documenta in Bildern

Karsten Knödl, Redaktionsleiter beim MB-Media Verlag in Homberg, empfiehlt als Weihnachtsgeschenk den neuen documenta Bildband vom Kasseler Oktogon Verlag.
Geschenketipp: Die documenta in Bildern

Ein Jahr vor dem 60-jährigen Bestehen: Wikus feiert Richtfest der neuen Unternehmenszentrale in Spangenberg

Für insgesamt 20 Millionen Euro baut die Firma Wikus eine neue Unternehmenszentrale in Spangenberg. Vor kurzem fand das Richtfest des Neubaus mit 100 Gästen auf dem …
Ein Jahr vor dem 60-jährigen Bestehen: Wikus feiert Richtfest der neuen Unternehmenszentrale in Spangenberg

Schwälmer Unternehmer ermöglicht bedürftiger Familie Weihnachtsfest

Geschenke unter dem geschmückten Tannenbaum sind nicht allen vergönnt. Eine Familie aus Neustadt kann durch einen glücklichen Zufall unverhofft doch ein schönes …
Schwälmer Unternehmer ermöglicht bedürftiger Familie Weihnachtsfest

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.