Schwerer Alleinunfall auf A49 bei Fritzlar

1 von 9
2 von 9
3 von 9
4 von 9
5 von 9
6 von 9
7 von 9
8 von 9

Aus unbekannter Ursache krachte ein Autofahrer in die Mittelleitplanke.

Fritzlar -  In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es um kurz nach Mitternacht auf der A 49 zu einem schweren Verkehrsunfall. Dabei wurde mindestens eine Person verletzt.

Nach ersten Erkenntnissen von der Unfallstelle, krachte der Fahrer eines Fiat aus bislang ungeklärten Umständen kurz hinter der Anschlussstelle Fritzlar in Fahrtrichtung Kassel in die Mittelleitplanken. Durch den massiven Aufprall hob das Fahrzeug ab, schleuderte über beide Fahrspuren zurück und kam auf dem Standstreifen völlig zerstört zum Stillstand. Der Fahrzeugführer verletzte sich und wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Während der Rettungs- und Bergungs- und Aufräummaßnahmen wurde die A49 zeitweise in beide Richtungen voll gesperrt. Trümmerteile verteilten sich über alle vier Fahrspuren. Auch die Mittelleitplanke wurde auf einer Länge von rund 60 Meter teilweise niedergewalzt.

Im Einsatz waren der Rettungsdienst sowie die Autobahnpolizei Baunatal. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in unbekannter Höhe.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wird Lost-Place zur Wellness-Oase? Investoren planen Nutzung der ehemaligen Neukirchener Reha-Klinik 

Seit 17 Jahren ist die ehemalige Reha-Klinik in Neukirchen nun schon verlassen und inzwischen zu einem Lost-Place verkommen. Das soll sich jetzt ändern. Investor Stefan …
Wird Lost-Place zur Wellness-Oase? Investoren planen Nutzung der ehemaligen Neukirchener Reha-Klinik 

In Niedenstein treibt ein Wilderer sein Unwesen – die örtliche Jägerschaft macht jetzt mobil

Der Unbekannte hat schon mindestens einen Rehbock und zwei Wildschweine geschossen und liegengelassen. Würde er auch auf Menschen schießen, wenn er erwischt wird?
In Niedenstein treibt ein Wilderer sein Unwesen – die örtliche Jägerschaft macht jetzt mobil

Enkeltrick: Betrügerin wollte 30.000 Euro von 94-jähriger Willingshäuserin ergaunern

Einen Enkeltrickversuch durschaute eine 94-jährige Seniorin aus Willingshausen am vergangenen Freitag rechtzeitig. Die Betrügerin am Telefon hatte sie zuvor um 30.000 …
Enkeltrick: Betrügerin wollte 30.000 Euro von 94-jähriger Willingshäuserin ergaunern

Einbruch in Treysaer Bürogebäude - 8.000 Euro Schaden

Unbekannte sind zwischen dem 16. und 19. August in ein Bürogebäude im Horschmühlenweg in Treysa eingebrochen und haben dabei einen Sachschaden in Höhe von 8.000 Euro …
Einbruch in Treysaer Bürogebäude - 8.000 Euro Schaden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.