Schwerer Unfall bei Fritzlar: Fahrer erlitt Zuckerschock

Unfall bei Fritzlar
1 von 5
Unfall bei Fritzlar
Unfall bei Fritzlar
2 von 5
Unfall bei Fritzlar
Unfall bei Fritzlar
3 von 5
Unfall bei Fritzlar
Unfall bei Fritzlar
4 von 5
Unfall bei Fritzlar
Unfall bei Fritzlar
5 von 5
Unfall bei Fritzlar

Am Freitagabend stieß eine Pkw-Fahrerin auf der B 253 mit einem THW-Fahrzeug zusammen.

Fritzlar - Am Freitagabend kam es auf der B253 gegen 23.20 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Mercedes Kleinbus. Ein 56-jähriger Mann aus Fritzlar war mit einem Einsatzfahrzeug des THW auf der Bundesstraße unterwegs. Der Fahrer war anderen Verkehrsteilnehmern aufgefallen, das er immer wieder in Schlangenlinien fuhr und in den Gegenverkehr kam.

Zwischen Fritzlar und Ungedanken kam dem Fahrer dann eine 46-jährige Frau aus Richtung Bad Wildungen entgegen und es kam zum Zusammenstoß. Der Kleinbus krachte genau in die Fahrerseite des Alpha Romeo und klemmte die Frau in ihrem Fahrzeug ein. Die sofort zu Einsatzstelle gerufenen Einsatzkräfte, mussten die Frau aus Ihrem total zerstörten Fahrzeug mit schwerem hydraulischem Gerät befreien.

Nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle wurde die Frau mit schwersten Verletzungen in das Klinikum nach Kassel eingeliefert. Auf dem Beifahrersitz saß der 10-jährige Sohn der Verletzten. Er wurde wie durch ein Wunder nur leicht verletzt und mit einem Schock ebenfalls ins Krankenhaus nach Kassel eingeliefert.

Der Unfallfahrer erlitt nach letzten Informationen während der Fahrt einen Zuckerschock, was auch die auffällige Fahrweise erklärt. Er wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus nach Fritzlar eingeliefert. Die Bundesstraße war für mehrere Stunden voll gesperrt. Wie es zu dem Unfall kommen konnte ist aktuell noch unklar. Um die genaue Ursache klären zu können, wurde ein Gutachter in die Ermittlungen einbezogen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Verein Regionalentwicklung Schwalm-Aue wählt neuen Vorstand

Das 15-köpfige Gremium, das über die Vergabe der LEADER-Fördermittel in der Region Schwalm-Aue entscheidet, ist wieder komplett.
Verein Regionalentwicklung Schwalm-Aue wählt neuen Vorstand

Bad Zwestener Bürgerumfrage zur letzten Ruhestätte zeigt: pflegefreie Bestattungsformen sind erwünscht

Ziel der Gemeinde ist es, mehr Bestattungsformen anzubieten. Vor allem die pflegearmen und -freien seien von den Bürgern gewünscht.
Bad Zwestener Bürgerumfrage zur letzten Ruhestätte zeigt: pflegefreie Bestattungsformen sind erwünscht

Wegen Einsturzgefahr: Abriss-Bagger rollen im Neukirchener Schulzentrum

Das Gebäude G am Schulzentrum Neukirchen ist bereits abgerissen. Die Gebäude C und F sollen bald folgen. Grund der Abrissarbeiten sind die erheblichen Mängel, die …
Wegen Einsturzgefahr: Abriss-Bagger rollen im Neukirchener Schulzentrum

B. Braun-Bilanz für 2018: Zufriedenheit trotz Währungsschwankungen

B. Braun steigerte im Jahr 2018 den Umsatz und investiert über 1,2 Milliarden Euro in Forschung, Entwicklung und weltweite Standorte. Zufriedenstellendes Ergebnis wird …
B. Braun-Bilanz für 2018: Zufriedenheit trotz Währungsschwankungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.