Schwitzen & schätzen

Bad Zwesten. Bei strahlendem Sonnenschein haben rund 90 Besucher aus nah und fern den Tag der offenen Tür der Sauna und des Dampfbades im Bad Zweste

Bad Zwesten. Bei strahlendem Sonnenschein haben rund 90 Besucher aus nah und fern den Tag der offenen Tür der Sauna und des Dampfbades im Bad Zwestener Hallen-Bewegungsbad in Anspruch genommen.

Im Außenbereich der Sauna wurde Kaffee, selbstgebackener Kuchen und  herzhafte Häppchen gereicht. Dabei gaben Saunaprofis an potentielle Neueinsteiger die gesundheitlichen Vorteile des trockenen Schwitzens in der Sauna und des feuchten Schwitzens im Dampfbad weiter.

Ein kniffeliges Gewinnspiel brachte die Besucher zusätzlich ins Schwitzen. Die beiden Tauchbecken der Sauna waren teilweise mit Wasser gefüllt. Die Teilnehmer des Gewinnspiels sollten nun schätzen, wie viel Wasser sich zur Zeit in beiden Tauchbecken befand. Kurzum, es war eine schweißtreibende Angelegenheit.

Obwohl die Sauna und das Dampfbad nicht angeheizt waren, rauchten wegen der Suche nach der richtigen Lösung des Gewinnspiels die Köpfe. Einige Badegäste zeigten dabei ganzen Körpereinsatz. So wurden die Becken regelrecht mit Armen und Beinen vermessen.

Die Rätsels Lösung: In beide Tauchbecken waren insgesamt 1.513 Liter Wasser eingefüllt. Die Gewinner werden in Kürze benachrichtigt. Es wird ein Termin für die Gewinnübergabe vereinbart.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß auf B254

Trotz des heftigen Frontalaufpralls erlitten beide Fahrzeugführer glücklicherweise nur leichte Verletzungen
Zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß auf B254

Jesberg: 81-Jährige kracht frontal in Lkw

Golf-Fahrerin schwer verletzt - Lkw-Fahrer kam mit dem Schrecken davon
Jesberg: 81-Jährige kracht frontal in Lkw

Unbekannte entsorgen Müll an A 49

Sowohl am Parkplatz „Scharfenstein“ wie auch am Parkplatz „Am Sonnenborn“ fanden Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Möbel, Elektrogeräte und unzählige weitere Gegenstände 
Unbekannte entsorgen Müll an A 49

Felsberg-Niedervorschütz: Hubsteiger abgebrannt

Brandursache ist vermutlich ein technischer Defekt - Der Besitzer schätzt den Wert des Hubsteigers auf ca. 25.000 Euro.
Felsberg-Niedervorschütz: Hubsteiger abgebrannt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.