Sensation in Silber

+

Fritzlar. Wertvoller Münzdeckelbecher aus dem Jahre 1676 bereichert den Fritzlarer Domschatz.

Fritzlar. Die Domschatzkammer ist um einen Glanzpunkt reicher, denn sie kann nun einen außergewöhnlichen Münzdeckelbecher ihr Eigen nennen. Das von der Bremer Kunstgalerie Neuse angebotene Stück stammt aus dem Jahre 1676. Außen ganz aus Silber, innen teilweise vergoldet, fast 30 Zentimeter hoch und über zwei Kilogramm schwer, ist der Becher von beeindruckender kunsthandwerklicher Gestaltung. Insgesamt 49 eingearbeitete Silbermünzen aus dem Beginn des 16. und der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts verzieren das Gefäß.

Stiftskanoniker gaben Auftrag, in Korbach entstanden

Auftraggeber waren die beiden Fritzlarer Stiftskanoniker Johann Wilhelm von Nehem (um 1630-1693) und Heinrich Ernst von Nehem (um 1636-1696). Dies bezeugen der Name und das Wappen der Familie, die zum westfälischen Adel gehörte, in der Innenseite des Bechers.

Entstanden ist das Kunstwerk in der Werkstatt des Korbacher Goldschmiedemeisters Samuel Waldecker, der bislang nur urkundlich in Erscheinung getreten ist, wie Professor Ekkehard Schmidberger in seinem Festvortrag ausführte. "Insofern ist das Auffinden eines so großen Deckelbechers für die Region wirklich eine Sensation", so Schmidberger, der auch davon ausging, dass das Münzgefäß ursprünglich mehrere Funktionen erfüllt habe. "Man hat wohl auch daraus getrunken", erklärte der Kunsthistoriker, denn ein vergoldeter Rand sollte beim Trinkgenuss den Geschmack von Silberoxid vermeiden. Daneben waren solche Gefäße natürlich auch eine gute Wertanlage, die in Notzeiten wieder versilbert werden konnte. Außerdem kündeten sie als Schaustücke vom Rang und Wohlstand des Besitzers oder dienten als kostbare Geschenke. Möglich wurde der Ankauf erst durch die Unterstützung der Kulturstiftung des Landes Hessen sowie der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen gemeinsam mit der Kreissparkasse Schwalm-Eder und dem Bistum Fulda.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Melsungen: Pfingstgottesdienst mit Dekan Norbert Mecke live aus der Stadtkirche in hr4

Am morgigen Feiertag überträgt hr4 die Predigt von Dekan Norbert Mecke live aus der Melsunger Stadtkirche und damit direkt ins ganze Hessenland. Los geht es um 10.05 Uhr.
Melsungen: Pfingstgottesdienst mit Dekan Norbert Mecke live aus der Stadtkirche in hr4

Kräuterwanderung mit Alpakas in Spangenberg

Gemeinsam mit den Tieren geht es auf Entdeckungstour.
Kräuterwanderung mit Alpakas in Spangenberg

Nach Raubüberfall in Borken: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

35-jähriger Borkener soll 16-Jährige und 29-Jährigen Handys und Geld geklaut haben.
Nach Raubüberfall in Borken: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Radspaß im Rotkäppchenland findet mit Gewinnspiel statt

Durch Corona wird es zwar keine Veranstaltungen geben. Das Gewinnspiel findet aber trotzdem statt.
Radspaß im Rotkäppchenland findet mit Gewinnspiel statt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.