Shoppen mit dem Rotkäppchen

+

Treysa. Bahnhofstraßenfest lockt zum Bummeln bis in die Nacht

Treysa. Für einen entspannten Einkaufsbummel muss man gar nicht weit fahren – ganz im Gegenteil, das zwölfte Bahnhofstraßenfest lockt am kommenden Freitag wieder bis Mitternacht zum gemütlichen Flanieren über den an diesem Tag autofreien Boulevard.Ohne Zeitdruck shoppen, zwischendurch in Ruhe einen Kaffee trinken und viele nette Menschen treffen. Ab halb acht sorgt die Coverband "Pock@Coffee" mit Livemusik von der großen Bühne für gute Laune und lädt zu einer lauen Sommernacht mit Freunden ein. "Die Veranstaltung hat sich im Laufe der Zeit als feste Größe im Terminkalender der Stadt etabliert", freut sich Christian Herche von der Werbegruppe Bahnhofstraße, die das Fest gemeinsam mit der Initiative G.u.T (Gewerbe und Tourismus in einer Hand) organisiert.

Paradies nicht nur für Schnäppchenjäger

Die Geschäfte rund um die Einkaufsmeile warten an diesem Tag mit speziellen Angeboten und Rabatten auf, besonderes Augenmerk gilt es dabei auf die acht Akzeptanzstellen der Rotkäppchen-Card zu legen. Unter dem Motto "Märchenhaft einkaufen im Schwälmer Land!" gibt es passend zur Einweihung der neuen Märchenfigur einen Einkaufsbonus. In der Zeit zwischen 15 und 19 Uhr werden sieben Prozent des Einkaufswertes in Form von Käppies auf die Karte gebucht. Eine große Hüpfburg im Hexengässchen lädt zum ausgelassenen Toben ein und beim Kinderschminken können sich die jüngsten Besucher in Prinzessin Lillifee oder eine andere Lieblingsfigur aus dem Reich der Phantasie verwandeln lassen. "Straßenmalerei für alle", heißt es in diesem Jahr erstmals, dazu stehen 20 Eimer voller roter, grüner, gelber und blauer Kreide zur Verfügung. "Wir hoffen auf viele bunte Bilder, die unsere Bahnhofstraße verschönern", gibt sich Herche mit Blick auf diese farbenfrohe Aktion erwartungsvoll .

Märchenhafte Wette

Erstmals findet die Veranstaltung im Rahmen der Rotkäppchenwoche statt und so steht die bekannte Märchenfigur an diesem Tag besonders im Fokus. Unterstützt vom neuen Stadtmarketing, fordern die Organisatoren ab 15 Uhr die Besucher heraus, ganz im Stil von Thomas Gottschalks legendären Stadtwetten. "Die Bahnhofstraße wettet, dass es die Bevölkerung nicht schafft, innerhalb von einer Stunde 50 Kinder an der Bühne zu versammeln, die als Rotkäppchen oder Wolf verkleidet sind", lautet die spannende Aufgabe. "Wenn wir die Wette verlieren, verlosen wir unter den Teilnehmern 50 Tageskarten für je ein Kind und einen Erwachsenen, die den Wildpark und das Dornröschen-Schloss in der Sababurg besuchen dürfen", so das verlockende Wettangebot. Ab 16 Uhr übernimmt dann der bekannte Sänger Sören Flimm auf der Hauptbühne die Auswertung der Wette und lost (hoffentlich) die Preise aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

63-jähriger Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer<br/>verletzt
Kassel

63-jähriger Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt

27-jähriger Tatverdächtiger festgenommen
63-jähriger Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt
Stadt Kassel bietet Müttern Ort zum Stillen an
Kassel

Stadt Kassel bietet Müttern Ort zum Stillen an

Noch immer werden Mütter schräg angeschaut, wenn sie in der Öffentlichkeit zum Stillen ihr Baby an die Brust legen. Die Stadt Kassel hat nun mit dem ersten Stillraum in …
Stadt Kassel bietet Müttern Ort zum Stillen an
Kein sommerliches Wetter am Wochenende - ADAC: Staugefahr
Welt

Kein sommerliches Wetter am Wochenende - ADAC: Staugefahr

Ferienstart in vier Bundesländern, langes Wochenende im Rest - Deutschland steht an Pfingsten die erste Reisewelle des Jahres bevor. Sommerstimmung kommt aber …
Kein sommerliches Wetter am Wochenende - ADAC: Staugefahr
Interview: Stadtbüro-Mitarbeiter über neue Friedrich-Ebert-Straße
Kassel

Interview: Stadtbüro-Mitarbeiter über neue Friedrich-Ebert-Straße

Simone Mäckler und Jens Franken vom Stadtbüro FES über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des neuen Pracht-Boulevards im Vorderen Westen.
Interview: Stadtbüro-Mitarbeiter über neue Friedrich-Ebert-Straße

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.