Solidarität rückt näher

Schwalm-Eder. Die nordhessischen Gewerkschaften sind seit Samstag wieder mit einem Bro in der Kreisstadt Homberg vertreten. ber zahlreiche

Schwalm-Eder. Die nordhessischen Gewerkschaften sind seit Samstag wieder mit einem Bro in der Kreisstadt Homberg vertreten. ber zahlreiche Gste aus Politik,

Gewerkschaften und Parteien konnten sich der Vorsitzende des DGB Nordhessen, Michael Rudolph und der ehrenamtliche DGB-Kreisvorsitzende, Waldemar Volkmann, freuen. Der Vorsitzende des DGB Nordhessen betonte in seiner Rede das Bekenntnis der Gewerkschaften zur Prsenz und der Arbeit in allen nordhessischen Kreisen.

In unserem Bro knnen sich die Menschen wohnortnah ber ihre Rechte und ber Gewerkschaften informieren. Und es wird der Ort sein, von dem aus wir uns fr die Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen im Schwalm-Eder-Kreis einsetzen werden, bekrftigte Michael Rudolph.

Engagement fr Ausbildung

Landrat Frank-Martin Neuprtl begrte die Einrichtung des neuen DGB Bros. Er verwies auf die langjhrige Zusammenarbeit und wrdigte insbesondere das Engagement des DGB im Bereich der Ausbildung. Die Gewerkschaften seien Mit-Initiatoren des Ausbildungsverbundes Starthilfe e.V. gewesen.

An Zusammenarbeit anknpfen

Die Starhilfe arbeitet erfolgreich dafr, jungen Menschen, die vergeblich nach einem Ausbildungsplatz suchen, eine Perspektive in unserem Kreis zu geben, so Neuprtl. An diese Zusammenarbeit wolle er auch in Zukunft anknpfen. Auch der Homberger Brgermeister Martin Wagner unterstrich die Wichtigkeit des gemeinsamen Engagements fr den Erhalt und die Schaffung von Arbeitspltzen in der Region, die sich bereits in der Vergangenheit bewhrt habe. Thema aller Redner an diesem Morgen war das gemeinsame Engagement fr Toleranz und Demokratie. Der DGB werde sich fr ein breites und bestndiges Bndnis gegen Rechts einsetzen. Die Zukunft ist die solidarische und demokratische Idee und nicht ein Weltbild, das vor mehr als 60 Jahren zu einem schrecklichen Ende gefhrt hat, betonte Michael Rudolph und lud Parteien, Kirchen, Verbnde und Vereine dazu ein, sich gemeinsam zu engagieren. Jeder msse sich in seinen Zusammenhngen dafr einsetzen, dass Toleranz und Gemeinsamkeiten das Leben und das politische Handeln im Schwalm-Eder-Kreis prgten. Ein idealer Ort hierfr sei das Bndnis gegen Rechts, das in Koordinierung des Kreisjugendpflegers entstehen werde.

Rat und Hilfe in der Westheimer Strae 29

Das DGB-Bro befindet sich in der Westheimer Strae 29 in Homberg (Telefon 05681/931417). Es wird knftig Mittwoch und Donnerstag von 14 bis 17 Uhr und Freitag von 8 bis 12 Uhr geffnet sein. Das Bro bietet Rat und Hilfe fr Beschftigte, Erwerbslose und Rentner.

Gewerkschaftsmitglieder knnen sich hier auch ber aktuelle Tarifvertrge und den Rechtschutz der DGB-Gewerkschaften (IG BAU, IG BCE, GdP, GEW, IG Metall, NGG, Transnet, ver.di) informieren und diese Serviceleistungen in Anspruch nehmen. Auerdem werde es in Zukunft der Ort fr die Sitzungen vieler unterschiedlicher Gewerkschaftsgruppen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Tödliche Massenkarambolage auf der A7 bei Hünfeld
Fulda

Tödliche Massenkarambolage auf der A7 bei Hünfeld

Auf der A7 bei Hünfeld kam es am späten Donnerstagabend zu einem folgenschweren Unfall. Die gefährliche Gefällstrecke ist bei der Feuerwehr bereits von vielen anderen …
Tödliche Massenkarambolage auf der A7 bei Hünfeld
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kassel

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

„Wir sind hinter der Theke genau so gut, wie davor“ scherzen die neuen „Holy Nosh Deli“-Inhaber Silvio Heinevetter und Yannick Klütsch.
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
MT macht es gegen BHC spannend, aber erfolgreich 
Kassel

MT macht es gegen BHC spannend, aber erfolgreich 

Die MT Melsungen hat ihr viertes Oktober-Pflichtspiel in Folge ohne Niederlage absolviert und den Bergischen HC vor 2.727 Zuschauern in der Kasseler Rothenbach-Halle mit …
MT macht es gegen BHC spannend, aber erfolgreich 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.