Spektakel-Premiere im Sommer

Von JOCHEN SCHNEIDERFritzlar. 27 hessische Kommunen hatten Vorschlge zur Vitalisierung innerrtlicher Bereiche eingereicht und die in

Von JOCHEN SCHNEIDER

Fritzlar. 27 hessische Kommunen hatten Vorschlge zur Vitalisierung innerrtlicher Bereiche eingereicht und die interkommunale Kooperation zwischen Fritzlar, Bad Wildungen und Edertal hat mit 18.000 Euro von allen 13 Gewinnern das hchste Preis-Frdergeld aus Baunatal mit nach Hause gebracht. Wirtschaftsminister Dr. Alois Rhiel machte es am vergangenen Freitag in der Stadthalle der VW-Stadt spannend, als er die Gewinner der Landes-Innenstadtinitiative Ab in die Mitte bekannt gab. Rhiel lobte alle Bewerberkommunen: Sie alle haben sich mit der Situation und dem Potenzial ihrer Innenstdte intensiv auseinander gesetzt und gute Konzepte in Kooperation mit vielen Akteuren vor Ort als Wettbewerbsbeitrge entwickelt. Das ist ein groer Erfolg fr unsere hessischen Innenstdte und auch fr die gesamte Initiative.Historisches Erlebniskonzept

Das bislang unverffentlichte, preiswrdige Konzept fr Fritzlar, Bad Wildungen und Edertal liegt unserer Zeitung vor. In den historischen Mauern Fritzlars ist demnach im kommenden Sommer einiges zu erleben: Beim Kaiserfest am Wochenende des 29., 30. und 31. August wird mittelalterliches Treiben die Altstadt erfllen. Altes Handwerk, Gruppen aus der Region, Musik, Tanz und Tafeley, Mrchenerzhler, Zauberer und nicht zuletzt ein mittelalterlicher Umzug ziehen wahrscheinlich Tausende an. Zum Auftakt setzt freitags die Blaue Nacht der Generationen ZeitRume im Licht eindrucksvoll um.

Wasser, Mrchen, Mittelalter

In den Tagen vor dem groen Spektakel fhren bereits Wanderungen zum Thema Wasser ins Mittelalter. Erlebnisfhrungen gesellen sich hinzu, Mrchenlesungen und Bastelworkshops fr Kinder sowie ein Vortrag zum Thema Kaiser, Knige und Kirche. Am 23. August wird unter einigen weiteren Beitrgen Edertals die dortige Ederseesperrmauer ins blaue Licht gerckt.

Beleuchtete Fassaden

Vor Einsetzen der Dunkelheit wird die dortige Feuerwehr auf dem Sperrmauervorplatz imposante Wasserspiele zeigen. Ausstellungen, Theater und Museumsexponate kommen in Edertal dazu. Bereits ab 28. Juni legt die benachbarte Kurstadt Bad Wildungen mit ihren Beitrgen los. Medienwerkstatt, Beleuchtungs- und Leuchtenbauworkshop, illuminierte Fassaden, Knstler und Akrobaten, Grimmsches Schattentheater, Schtze in der Altstadt und immer wieder das Thema Heilwasser setzen Wildungen in Szene. Die Projekte bedeuten fr die drei Partnerkommunen viel finanziellen Aufwand. Das war ausschlaggebend fr Rhiels Ministerium, das hchste Einzelpreisgeld von insgesamt 160.000 Euro fr die 13 Preistrgerkommunen in den Schwalm-Eder-Kreis und nach Waldeck-Frankenberg flieen zu lassen.Gegen den Negativtrend

Entgegen wirken wollen die Partner folgendem Trend, im Konzept steht: Aus den historischen Altstdten von Fritzlar und Bad Wildungen hat sich groflchiger Einzelhandel aufgrund fehlender Verkaufsflchen in den denkmalgeschtzten Bereichen an den Rand der Altstdte verlagert. Zentrale Bereiche in den drflichen Ortsteilen leiden nach Abzug infrastruktureller Einrichtungen unter Mangel an Wohninteressierten. Das Projekt Blaue Nacht der Generationen lege den Fokus auf eine familienfreundliche und generationsbergreifende Stadtentwicklung in allen Partnerkommunen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Cine Royal Fritzlar: Corona Drive-In-Testcenter statt Kinoprogramm

Der Bürgertest ist kostenlos und erfolgt durch geschultes Personal
Cine Royal Fritzlar: Corona Drive-In-Testcenter statt Kinoprogramm

Asklepios-Bildungszentrum wird zum Impfzentrum

Seit Anfang Mai kann man sich im Landkreis nicht nur im Impfzentrum in Fritzlar und Hausärzten gegen das Corona-Virus impfen lassen, auch Asklepios ist jetzt mit dabei.
Asklepios-Bildungszentrum wird zum Impfzentrum

Spirituosen-Hersteller Keil mixt Schwälmer Schnaps

Schwälmer Hännes, Rotkäppchen und Hochspannung - nur drei der eigenen Schnaps-Kreationen von Familie Keil aus Immichenhain.
Spirituosen-Hersteller Keil mixt Schwälmer Schnaps

B 454: Vollsperrung zwischen Neukirchen und Riebelsdorf

Ab Montag beginnen die Arbeiten an den beiden letzten Bauabschnitten zwischen dem Ortseingang Rückershausen und der Ortsmitte Riebelsdorf.
B 454: Vollsperrung zwischen Neukirchen und Riebelsdorf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.