Wer spricht für den Hessentag

Von JOCHEN SCHNEIDERHomberg. Eine klare, ausdrucksstarke Kinderstimme soll die Stadt Homberg weit ber ihre Grenzen hinaus reprsentieren

Von JOCHEN SCHNEIDER

Homberg. Eine klare, ausdrucksstarke Kinderstimme soll die Stadt Homberg weit ber ihre Grenzen hinaus reprsentieren. Unter dem Arbeitstitel Stadtgeschichten beginnt in diesen Tagen die Vorbereitungsphase fr eine Hrbuch-Produktion, die rechtzeitig zum Hessentag herauskommen soll.

Die renommierte Produktionsfirma Nocturna Audio und der Homberger Anzeiger haben sich zusammen getan, um auf einem modernen Medium historische Geschichten und Sagen aus der Reformationsstadt zu bannen.

Der Aufstand gegen Napoleon wird ebenso enthalten sein wie die Legende von der Weien Frau und die protestantische Geschichte der heutigen Kreisstadt. Profi-Sprecher Martin Heckmann steht dem auserwhlten Jungen oder Mdchen als leicht verwirrter Dr. Posse zur Seite. Zusammen spazieren sie durch die Stadtgeschichte, so der Arbeitstitel.

Die Stimme Hombergs sollte zwischen zwlf und 14 Jahre alt sein. Das Konzept erarbeitet die Nocturna Audio-Produktionsfirma von Sven Schreivogel in Kooperation mit dem Homberger Anzeiger. Er hat ein hochkartiges Ensemble an der Hand und bereits etliche Hrspiele und -bcher heraus gebracht.

Jungs und Mdchen, die das Sound-Design-Studio in Gttingen besuchen und dort am Vertonen des historischen Spaziergangs durch Homberg teilnehmen wollen, sollen sich bis Freitag, 15. Februar, beim Homberger Anzeiger, Entengasse 7, 34576 Homberg gemeldet haben. Schultheater-Erfahrung kann nicht schaden und wer will, kann eine Cassette oder CD mit einer Hrprobe seiner Stimme abgeben. Bedingung ist aber nur das schriftliche Einverstndnis der Eltern. Wer mitmachen will, bekommt zu einem spteren Termin Gelegenheit, die Ausdruckskraft seiner Stimme vor einer Jury unter Beweis zu stellen.

Drei CDs zu gewinnen

Und das Team von Nocturna stellt den Lesern des Homberger Anzeigers sein Knnen unter Beweis: Wir verlosen heute drei CDs aus der Produktpalette. Zum einen Der Mann von Hersfeld. Das Hrbuch entstand in Zusammenarbeit mit dem Kreisanzeiger aus der EXTRA TIP-Mediengruppe. Der aus Tatort und Grostadtrevier bekannte Schauspieler Wolf Frass liest von der Rettung Hersfelds in napoleonischer Zeit. Weiter gibt es eine CD mit Grimms Mrchen. Schauspieler Stephan Schwartz liest sechs auergewhnliche Versionen. Er hat bereits den Hollywood-Schauspielern Tom Cruise und Adrien Brody seine Stimme geliehen.

Gruselig gehts auf der dritten CD zur Sache: Dmonenkiller ist ein Hrspiel von Susa Glzow, stimmlich mit Sascha Rotermund, Wolf Frass und Stephan Schwartz hochkartig besetzt.

Wer eine der drei CDs gewinnen will, muss sich bis 31. Januar bei uns gemeldet haben. Bitte die vollstndige Adresse angeben, ebenso die gewnschte CD und als Kennwort: Nocturna Audio. Postkarten an die oben genannte Adresse, Mails an jochen.schneider@mb-media.de. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kreissparkasse: Michael von Bredow neuer Vorstandsvorsitzender

52-jähriger Diplom-Sparkassenbetriebswirt wird Nachfolger von Thomas Gille.
Kreissparkasse: Michael von Bredow neuer Vorstandsvorsitzender

Treysa: Unbekannte brechen in Wohnhaus ein - Polizei sucht Zeugen

In der Ascheröder Straße in Schwalmstadt-Treysa kam es zu einem Einbruch in ein Wohnhaus. Jetzt bittet die Polizei um Zeugenhinweise.
Treysa: Unbekannte brechen in Wohnhaus ein - Polizei sucht Zeugen

Verlosung: Jetzt Freikarten für Oswald Musielskis Maskenball in Treysa gewinnen!

Sopranist Oswald Musielski gibt am 25. Oktober sein Herbstkonzert. Wir verlosen Freikarten für den musikalischen Maskenball.
Verlosung: Jetzt Freikarten für Oswald Musielskis Maskenball in Treysa gewinnen!

Großer Festzug zur 70. Kirmes in Schwarzenborn

Das Jubiläum feierten die Schwarzenbörner mit vielen Freunden aus Nachbarkommunen.
Großer Festzug zur 70. Kirmes in Schwarzenborn

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.