Ein starker Verein

Weienborn. Der Verein Universi Villani Weienborn hat sich am Sonntag bei der Aktion Mein Verein in hr4

Weienborn. Der Verein Universi Villani Weienborn hat sich am Sonntag bei der Aktion Mein Verein in hr4 mit Bravour geschlagen und beachtliche 6.501 Punkte erspielt. Damit haben die Weienborner den Einzug ins Halbfinale geschafft und gute Chancen im Finale der Sendereihe 6.000 Euro zu gewinnen. Besonders beeindruckt hat das hr4-Team um Moderator Werner Lohr und Reporter Rainer Janke, wie der Verein die 48-Stunden-Aufgabe gelst haben. Hier musste der Verein im Vorfeld drei Vorschlge an hr4 schicken.

Mrchenscheune

Welchen der Radiosender ausgesucht hatte, erfuhren die Weienborner am Freitagnachmittag im Live-Interview. Zur Auswahl standen: einen kulturgeschichtlichen Lehrpfad ausschildern. Den Dorfspielplatz renovieren oder die Scheune neben dem Geburtshaus des Brder-Grimm-Grovaters in eine Mrchenscheune umbauen. Letzeres wurde dann zur Aufgabe. Das Besondere: Die Vereinsmitglieder waren so begeistert, dass sie mit 125 (!) fleiigen Weienbrnern in der Zeit bis zum Beginn der Sendung am Sonntag sogar alle drei Aufgaben umgesetzt hatten. Ein wunderbares Highlight fr die anstehende 700 Jahrfeier von Weienborn. Am Ende fehlten dem Verein nur sieben Punkte um sich in der Gesamtwertung Verein des Jahres 2009 auf den ersten Tabellenplatz zu schieben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Homberger Bindeweg ab Montag zum Teil bis Mitte Januar gesperrt

Autofahrer müssen sich ab Montag in Homberg teilweise umorientieren, denn der Abschnitt des Bindeweges zwischen Drehscheibenbaustelle und BTHS wird gesperrt.
Homberger Bindeweg ab Montag zum Teil bis Mitte Januar gesperrt

Melsungen: Lkw- und Auffahrunfälle im Stau auf der A7

Am heutigen Donnerstagmorgen ist es auf der A7 - Höhe Quillerblick - zu mehreren Unfällen gekommen.
Melsungen: Lkw- und Auffahrunfälle im Stau auf der A7

Polizei durchsucht Pension: Zwei Männer werden des Raubes beschuldigt

Am gestrigen Morgen durchsuchte die Polizei eine Pension in Knüllwald. Dort sollen zwei Männer leben, die des Raubes beschuldigt werden.
Polizei durchsucht Pension: Zwei Männer werden des Raubes beschuldigt

Steuersünde Kellerwaldturm? Jesbergs Bürgermeister Manz kritisiert Schwarzbuchartikel als „völlig überspitzt“

Im Schwarzbuch 2019/2020 vom Bund der Steuerzahler ist auch ein Beitrag über den Kellerwaldturm in Jesberg und die damit verbundene Steuerverschwendung. Was wirklich an …
Steuersünde Kellerwaldturm? Jesbergs Bürgermeister Manz kritisiert Schwarzbuchartikel als „völlig überspitzt“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.