Start ins Hochland: Rundwanderung im Rotkäppchenland

+

Homberg. Bei einer zwölf Kilometer langen Wanderung können die schönsten Ecken der Region besichtigt werden.

Homberg. Zu einer ausgedehnten Rundwanderung laden der der überregionale Knüllgebirgsverein, der Tourismusservice Rotkäppchenland und die Stadt Homberg ein. Der Start ins neue Wanderjahr  rund um Homberg findet am 13. April statt.

Die heimatkundliche Wanderung über zwölf Kilometer beginnt um 9.30 Uhr am Philipp-Denkmal auf dem Marktplatz. Nach einer kurzen Steigung durch die Homberger Altstadt führt der Weg am historischen Dörnberg-Tempel vorbei zum Fuße des Burgbergs. Die Strecke führt bergab weiter zum ältesten Stadtteil Hombergs nach Mardorf.

An der ehemaligen Eisenerz-Grube vorbei steigt der Weg an der ehemaligen Jugendherberge an und führt die Wanderer nach Falkenberg zum gleichnamigen Schloß. Es folgt eine längere Steigung zum Mosenberg. Am Segelflugplatz angekommen genießen die Wanderer einen hervorragenden Rundumblick.

Nach einer längeren Pause folgt der Rückweg mit einem Abstieg zum Klingelbach. Am Hang des Mosenbergs genießen die Wanderer einen schönen Blick zur Schwalmpforte und weiter zum Kellerwald.  Am Homberger Freibad vorbei, steigt der Weg wieder leicht an und endet nach dem Durchqueren der historischen Stadtmauer am Hochzeitspförtchen mit der Schlußeinkehr ins Hotel "Stadt Cassel".

Während der Wanderung wird es viele Informationen durch die Wanderführer des Knüllgebirgs(zweig)vereins Homberg geben. Festes Schuhwerk wird empfohlen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Nähere Informationen erhalten gibt es bei den Touristikbüros des Rotkäppchenlandes sowie beim Hauptwanderwart des Knüllgebirgsvereins Matthias Hucke Tel. 0 56 81 / 71 74 1.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fahrstuhl an der Außenfassade soll für barrierefreien Zugang zur Kreisverwaltung in Homberg sorgen

Für einen barrierefreien sowie behindertengerechten Zugang zum Verwaltungsgebäude A der Kreisverwaltung in der Parkstraße wird das im Jahr 1961 erbaute Gebäude mit einem …
Fahrstuhl an der Außenfassade soll für barrierefreien Zugang zur Kreisverwaltung in Homberg sorgen

Neukirchen erhält Zuschuss für Gehwegausbau in Riebelsdorf und Rückershausen

Mit rund 590.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Neukirchen beim Ausbau der Gehwege in den Ortsdurchfahrten Riebelsdorf und Rückershausen.
Neukirchen erhält Zuschuss für Gehwegausbau in Riebelsdorf und Rückershausen

Arbeitsmarkt im Krisenmodus - Arbeitslosenquote im Schwalm-Eder-Kreis steigt auf 4,3 Prozent

Im Schwalm-Eder-Kreis waren im Mai 4.224 Arbeitslose registriert. Die Zahl der Kurzarbeits-Anzeigen im Schwalm-Eder-Kreis für die vergangenen drei Monaten liegt bei …
Arbeitsmarkt im Krisenmodus - Arbeitslosenquote im Schwalm-Eder-Kreis steigt auf 4,3 Prozent

Vater greift 18-jährigen Sohn mit Machete an

Glücklicherweise traf der Angreifer nur das Smartphone des 18-Jährigen. Der junge Mann und sein Begleiter verständigten die Polizei. Gegen den 57-jährigen Vater …
Vater greift 18-jährigen Sohn mit Machete an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.