Stichwort: Miteinander

Melsungen. Auf eine Tasse Tee trafen sich vor kurzem Vertreter der evangelischen Kirche der Trkisch Islamische Gemeinde zu Melsungen (DITIB). Mi

Melsungen. Auf eine Tasse Tee trafen sich vor kurzem Vertreter der evangelischen Kirche der Trkisch Islamische Gemeinde zu Melsungen (DITIB). Mit dabei: Pfarrerin Sandra Scholz, Dekan Rudolf Schulze, Pfarrer Gerhard Peter und Pfarrer Sigurd Sadowski. Sie trafen auf eine DITIB-Delegation mit deren Vorsitzenden Hseyin Savdic, Vorbeter Murat Bozkurt und dem Beauftragten der ffentlichkeitsarbeit Emrullah Kara. Beide Seiten betonten die Freude erstmalig in diesem Rahmen zusammenzukommen. Je lnger das Gesprch dauerte, desto mehr kamen Gemeinsamkeiten in der geleisteten Arbeit und der Auffassung zur Religion und das Zusammenleben der Menschen hervor.

Kulturtreff Melsungen

Anschlieend stellte Kara das Projekt Kulturtreff Melsungen vor. Dabei handelt es sich um den Kauf und Ausbau des Gebudes in der Kasseler Strae 64. Ziel sei es, eine Begegnungssttte aller Kulturen, Religionen und Vlker in Melsungen zu schaffen, in der vor allem dem Nachwuchs viel geboten werden soll. Man wolle den Jugendlichen ermglichen, die eigene Kultur und Religion genauso zu erlernen, wie fremden Kulturen aller Vlkergruppen, die in Melsungen leben, so betonte er. Das Stichwort heit: Miteinander und nicht Nebeneinander. Dem Verein solle kein Ersatz oder Konkurrenz zu den bereits etablierten Vereinen und Institutionen in Melsungen sein, sondern sich als zustzlicher Partner in die Jugend- und Migrationsarbeit einbringen. Das geplante Programm bestehe aus Kultur, Sport, Freizeit- und sonstigen Angeboten. Selbstverstndlich sei es ein ehrgeiziges Unternehmen, welches viele Freiwillige und tatkrftige Arbeit bentige. Deshalb bitte DITIB um tatkrftige Untersttzung bei der Umsetzung, so Kara.

Fragen und Meinungen errtert

Im weiteren Gesprch wurden zahlreiche Fragen und Meinungen um Glaubensthemen errtert. Wichtige Punkte waren die Betreuung muslimischer Bedrftiger und das Angebot von Dolmetscherdiensten bei Sprachschwierigkeiten. Die DITIB wird dazu Kontaktnummern mitteilen, um bei Bedarf erreichbar zu sein. Abschlieend wurde der Wunsch fr regelmige Treffen genannt, um den Dialog aufrecht zu halten. Die DITIB bedankte sich fr die Einladung und kndigte ihrerseits eine Gegeneinladung in das neue Haus in der Kasseler Strae an.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Beim Zigaretten holen unter wegrollendes Auto geraten: 33-Jährige in Neuenbrunslar schwer verletzt

Im Felsberger Stadtteil Neuenbrunslar wurde heute Morgen eine 33-jährige Frau von ihrem eigenen Auto erfasst und blieb darunter liegen. Sie wurde dabei schwer verletzt.
Beim Zigaretten holen unter wegrollendes Auto geraten: 33-Jährige in Neuenbrunslar schwer verletzt

Treysa: Mann schlägt Frau im Zug - Polizei lässt ihn wieder frei

Ein wohnsitzloser Mann hat am Sonntag einer Frau im Zug ins Gesicht geschlagen. Der Täter wurde festgenommen - und schließlich wieder freigelassen.
Treysa: Mann schlägt Frau im Zug - Polizei lässt ihn wieder frei

Hinweistelefon in Homberg für Infos zur "falschen Ärztin" nur noch eingeschränkt eingerichtet

Fall der "falschen Ärztin": AG "Medicus"-Hinweistelefon nur noch wochentags von 10 bis 15 Uhr erreichbar.
Hinweistelefon in Homberg für Infos zur "falschen Ärztin" nur noch eingeschränkt eingerichtet

Brandstiftung: 15-Jähriger bei Feuer in Fritzlarer Wohnhaus verletzt

Bei einem Kellerbrand in einem Fritzlarer Wohnhaus wurde in der vergangenen Nacht ein 15-Jähriger verletzt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.
Brandstiftung: 15-Jähriger bei Feuer in Fritzlarer Wohnhaus verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.