,Strahlkraft auf andere Kommunen’

SPD-Nordhessenrunde zu Gast bei Gewalt geht nichtSchwalm-Eder. Der Schwalm-Eder-Kreis ermutigt, dem Rechtsextremismus

SPD-Nordhessenrunde zu Gast bei Gewalt geht nicht

Schwalm-Eder. Der Schwalm-Eder-Kreis ermutigt, dem Rechtsextremismus noch strker als bisher, den Kampf anzusagen. Dieses Resmee zog Brigitte Hofmeyer, Sprecherin der nordhessischen SPD-Landtagsabgeordneten , krzlich nach einem Gesprch mit Stephan Brger, Leiter des Projekts Gewalt geht nicht in Ziegenhain. Die SPD-Nordhessenrunde zeigte sich beeindruckt von den kreativen Manahmen und deutlichen Zeichen, die der Landkreis der rechtsextremen Bewegung entgegensetzt. Das Projekt entstand im Juli 2008, nachdem ein Mdchen bei einem rechtsextrem motivierten berfall auf ein Jugendcamp am Neuenhainer See lebensgefhrlich verletzt wurde. Das, was hier im Schwalm-Eder-Kreis aus eigener Kraft gestemmt wurde, entwickelt Strahlkraft auf alle Regionen, die durch Teilhabe das Problem Rechtsextremismus angehen wollen, sagte Abgeordnete Regine Mller. Der offene und schonungslose Umgang mit dem Rechtsextremismus kann exemplarisch fr ganz viele Kommunen sein, ergnzte Hofmeyer. Als besonders hilfreich sahen die Sozialdemokraten die Untersttzung, die der Landkreis durch das Bundesprogramm Vielfalt tut gut erhalte. Darin werden sogenannte Lokale Aktionsplne gefrdert, darunter wird voraussichtlich auch Gewalt geht nicht aus dem Schwalm-Eder-Kreis sein. Die SPD-Nordhessenrunde forderte in diesem Zusammenhang, zivilgesellschaftliche Initiativen und Projekte gegen den Rechtsextremismus langfristig zu frdern. Die Menschen, die sich unter oft schwierigsten Bedingungen fr unsere demokratischen Grundwerte einsetzen, drfen nicht im Stich gelassen werden. Hier darf unter keinen Umstnden der Rotstift angesetzt werden, betonte Hofmeyer.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Plötzlich Prinz: Frédéric von Anhalt adoptiert einen 27-jährigen Jurastudenten aus Guxhagen

Guxhagen. Gestern noch ein Junge aus dem beschaulichen Guxhagen und heute Prinz Maximilian Ferdinand Leopold von Anhalt. Eine Geschichte die wie gemac
Plötzlich Prinz: Frédéric von Anhalt adoptiert einen 27-jährigen Jurastudenten aus Guxhagen

Getränke-Sattelzug von A7 in Flutgraben gefahren

Der Fahrer wollte sich nach einer Getränkeflasche im Fußraum bücken, verriss das Lenkrad nach rechts, kam von der Fahrbahn ab und fuhr mit seinem Sattelzug in einen …
Getränke-Sattelzug von A7 in Flutgraben gefahren

Richard Liebner: Ein französischer Künstler in Trutzhain

Der Maler Richard Liebner bringt ein Stück Frankreich nach Trutzhain.
Richard Liebner: Ein französischer Künstler in Trutzhain

Nordhessischer Baustoffmarkt feierte Neueröffnung der Gudensberger Filiale

Nach mehr als zwei Jahren Planungs- und Bauphase wurden nun die Türen der neugestalteten Gudensberger Filiale des Nordhessischen Baustoffmarktes feierlich den Kunden …
Nordhessischer Baustoffmarkt feierte Neueröffnung der Gudensberger Filiale

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.