Suche nach BamBam

Nele Feit vermisst ihr grnes NilpferdNeukirchen. BamBam, ein olivgrnes Sterntaler Nilpferd, ist seit Samstag, 8. Mai, spurlos verschwunden

Nele Feit vermisst ihr grnes Nilpferd

Neukirchen. BamBam, ein olivgrnes Sterntaler Nilpferd, ist seit Samstag, 8. Mai, spurlos verschwunden. Das Kuscheltier gehrt der kleinen Nele Feit aus Neukirchen. Verloren wurde BamBam im Park am Abenteuerspielplatz in Neukirchen (Richtung Kirmesplatz ber die Steingasse zum AEZ ber die Schwarzenbrner Strae zur Max-von-Schenkendorf-Strae). Zwischen 17.30 und 18.00 Uhr wurde BamBam zuletzt gesehen. Wer ihn gefunden oder gesehen hat, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 06694 / 51213 oder 0172 / 8133817 zu melden. Fr BamBam ist ein Finderlohn ausgesetzt.

Die Suche hat ein Ende: BamBam ist wieder da. Wer an dem glcklichen Wiedersehen mitgewirkt hat und wie sehr sich die kleine Nele gefreut hat, lesen Sie hier .

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kabarettist Christian Ehring führte die Gäste in der Melsunger Stadthalle von witziger Unterhaltung bis zum kritischen Nachdenken

Egal ob Merkel, Seehofer, Maaßen, Flüchtlinge oder die Impfdebatte - der Kabarettist Christian Ehring machte in der Melsunger Stadthalle vor keinem Thema halt.
Kabarettist Christian Ehring führte die Gäste in der Melsunger Stadthalle von witziger Unterhaltung bis zum kritischen Nachdenken

Möbel Schaumann gibt Homberg auf: Traditions-Möbelhaus Dickhaut schließt endgültig 

Fast drei Jahrhunderte war Möbel Dickhaut in Homberg ansässig, doch jetzt ist Schluss. Eigentümer Möbel Schaumann gibt den Standort Homberg auf und verpachtet an einen …
Möbel Schaumann gibt Homberg auf: Traditions-Möbelhaus Dickhaut schließt endgültig 

Gudensberg: Steinzeitsiedler protestieren gegen geplante Sozialwohnungsanlage

Hausbesitzer zwischen Gudensberg und Maden befürchten Lärm, Raser und Wertverlust ihrer Häuser.
Gudensberg: Steinzeitsiedler protestieren gegen geplante Sozialwohnungsanlage

Ein neues Kapitel Fußballgeschichte: Der Pfostenbruch von Wiera

Wie einst im Estadio Santiago Bernabéu in Madrid: Auf dem Sportplatz in Wiera ist  am Sonntag ein Tor gefallen - beziehungsweise ein Pfosten gebrochen.
Ein neues Kapitel Fußballgeschichte: Der Pfostenbruch von Wiera

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.