Tödlicher Verkehrsunfall bei Treysa:  35-jähriger Fahrer verstirbt an Unfallstelle

Ein weiterer Fahrer und eine Beifahrerin wurden bei dem Frontalzusammenstoß schwer verletzt.

Aktualisiert um 7.39 Uhr

Die Polizei teilt mit: In unserer ersten Pressemitteilung wurde irrtümlich mitgeteilt, dass der 79-jährige Fahrer des VW Tiguan von Wiera in Richtung Treysa unterwegs war. Richtig ist, dass er sowie der entgegenkommende BMW die Bundesstraße jeweils in umgekehrter Richtung befahren hatten. Wir bitten, diesen Irrtum zu entschuldigen.

Schwalmstadt. Heute Nachmittag ist es auf der Bundesstraße 454 zwischen Wiera und Treysa zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein Fahrer tödlich verletzt, ein weiterer Fahrer und eine Beifahrerin schwer verletzt wurden.

Ein 79-jähriger Fahrer aus Wiera befuhr mit seinem Pkw VW Tiguan die B 454 aus Richtung Wiera in Richtung Treysa. Ca. 150 m nach der Einfahrt Silberwäldchen ist der 79-Jährige mit seinem Pkw im Kurvenbereich aus ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr gefahren und frontal mit einem entgegenkommenden Pkw BMW 1 zusammengestoßen. Durch den Zusammenstoß wurde der BMW über die Leitplanke katapultiert und kam im angrenzenden Feld zum Liegen.

Der 35-jährige BMW-Fahrer aus Stadtallendorf musste von Rettungskräften aus dem Pkw-Wrack befreit werden. Er erlitt so schwere Verletzungen, dass er noch am Unfallort verstarb. Der 79-jährige Tiguan-Fahrer wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in ein Kasseler Krankenhaus geflogen.

Die 73-jährige Beifahrerin des Tiguan-Fahrers wurde schwer verletzt mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Marburg transportiert. Die Unfallstelle war bis ca. 18.50 Uhr voll gesperrt. Zur Ermittlung der Unfallursache wurde ein Gutachter an die Unfallstelle bestellt. Beide Fahrzeuge erlitten Totalschaden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 65.000 Euro geschätzt.

Rubriklistenbild: © Arno Bachert - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

World Music Festival hat Loshausen fest im Griff

Von Freitag bis Sonntag genießen die Besucher wieder das Programm im Schlosspark.
World Music Festival hat Loshausen fest im Griff

Nazi-Schmierereien: SS-Runen und Hakenkreuz in Felsberg und Melsungen

In Melsungen und Felsberg kam es zu Vandalismus mit fremdenfeindlichem Hintergrund. Die Polizei ermittelt deshalb wegen Sachbeschädigung und des Verwendens von …
Nazi-Schmierereien: SS-Runen und Hakenkreuz in Felsberg und Melsungen

120.000 Euro Schaden: Lkw brennt auf A7 lichterloh

Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr konnte der Lkw unter Vollsperrung der Autobahn gelöscht werden. Der Fahrer wurde nicht verletzt.
120.000 Euro Schaden: Lkw brennt auf A7 lichterloh

Mit Obstsäften beladener Lkw brennt auf der A7 bei Melsungen völlig aus

25 Einsatzkräfte rückten in der Nacht aus, um auf der A7 bei Melsungen einen Lkw zu löschen, der lichterloh brannte.
Mit Obstsäften beladener Lkw brennt auf der A7 bei Melsungen völlig aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.