Über 50 und ohne Job? - Zuschuss verbessert Chancen auf dem Arbeitsmarkt

Schwalm-Eder. Über 50 Jahre alt, Berufs- und Lebenserfahrung vorhanden und auf der Suche nach einer neue Arbeitsstelle. Das ist eine Situation, die n

Schwalm-Eder. Über 50 Jahre alt, Berufs- und Lebenserfahrung vorhanden und auf der Suche nach einer neue Arbeitsstelle. Das ist eine Situation, die nicht immer einfach ist. Dass es geht, in dieser Lebensphase eine neue passende Arbeitsstelle zu finden, zeigt das Beispiel von Heidemarie Greve, 52 Jahre.Die finanzielle Förderung der neuen Stelle durch die Arbeitsagentur war ein Faktor bei der schnellen Vermittlung. Nach einer betriebsbedingten Kündigung suchte Greve im vergangenen Jahr eine neue Arbeitsstelle. Seit knapp einem Jahr ist sie nun eine feste Größe im Mitarbeiterteam der Metzgerei Pietsch."Wir wollen unseren Kunden dabei helfen, schnell wieder eine neue Stelle zu finden. Das gilt für alle, die bereits arbeitslos sind und natürlich auch für die, bei denen sich die Arbeitslosigkeit vorher abzeichnet. Ganz besonders schauen wir dabei auf die älteren Arbeitnehmer", sagt Ulrich Schmittdiel, Geschäftsstellenleiter der Arbeitsagentur in Schwalmstadt.Denn: Der Fachkräftebedarf nehme zu, und die demographischen Tendenzen machen es notwendig, dass verstärkt auch die Kompetenzen und Leistungspotenziale älterer Arbeitnehmer genutzt werden. Für Personen ab 50 Jahren sei es immer noch schwieriger als für die Jüngeren, eine neue Stelle zu finden."Wenn nötig, können wir die Einstellung von Arbeitnehmern ab 50  mittels eines Eingliederungszuschusses an den neuen Arbeitgeber fördern. Damit schaffen wir ein Regulativ für die mitunter schwierige Arbeitsplatzsuche von Menschen in dieser Lebensphase.Das war auch so im Falle von Frau Greve" sagt Schmittdiel. Für die 52-Jährige konnte kurzfristig ein Vorstellungsgespräch mit der Metzgerei Pietsch angebahnt werden. Mit Erfolg: "Mit dem Eingliederungszuschuss der Arbeitsagentur passte alles zusammen, und ich habe so den neuen Arbeitsplatz gefunden, der zu meiner Lebenssituation passt", freut sich Greve.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Cannabis legalisieren? „Müssen raus aus der Stigmatisierung“
Fulda

Cannabis legalisieren? „Müssen raus aus der Stigmatisierung“

Cannabis legalisieren? Diese Debatte hat parallel zu den politischen Gesprächen über eine Ampelkoalition aus SPD, Grünen und FDP an Fahrt aufgenommen. Denn die drei …
Cannabis legalisieren? „Müssen raus aus der Stigmatisierung“
Busse fahren öfter
Kassel

Busse fahren öfter

Fahrplanwechsel am 12. Dezember: KVG sorgt für spürbare Verbesserungen
Busse fahren öfter
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kassel

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

„Wir sind hinter der Theke genau so gut, wie davor“ scherzen die neuen „Holy Nosh Deli“-Inhaber Silvio Heinevetter und Yannick Klütsch.
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.