Umbau genehmigt - Startschuss für das Schützenhaus in Altmorschen

Altmorschen. Mit dem Besuch von Prof. Dr. Heinz Zielinski, Ministerialdirigent im Hessischen Ministerium des Innern und für Sport, beginnt für die

Altmorschen. Mit dem Besuch von Prof. Dr. Heinz Zielinski, Ministerialdirigent im Hessischen Ministerium des Innern und für Sport, beginnt für die Altmorschener Schützen eine neue Zeit.Im kleinen Rahmen übergab er die Genehmigung, aus den ehemaligen Hallen der Firma Ludwig in der Pestalozzistraße 8 in Altmorschen ein für alle Schützen nutzbares Vereinszentrum entstehen zu lassen. In Begleitung von Ulrich Manthei und Barbara Möller vom Sportkreis Fulda-Eder wurde Zielinski durch die Hallen geführt und bekam so einen Überblick, was in den nächsten zwei bis drei Jahren dort entstehen soll. Er zeigte sich beeindruckt vom Mut des doch recht kleinen Vereins dieses schon fast zukunftsweisende Projekt – alte Fabrik zu Sportstätte – in die Hand zu nehmen. Gerade die vielseitige Nutzbarkeit, Bogenschützen neben Luftdruckwaffen und gemütlichen Räumlichkeiten für ein geselliges Vereinsleben, fanden seinen Beifall. Sowie der persönliche Einsatz der Vereinsmitglieder, die einen Großteil der nun anfallenden Arbeiten aus eigener Kraft und Kompetenz schaffen wollen.Nachdem die Hallen im letzten Jahr durch den Schützenverein Altmorschen ersteigert wurden, kann nun endlich mit dem Ausbau begonnen werden. Nicht zuletzt durch sehr wichtige und elementare finanzielle Zuschüsse vom Land Hessen und aus einem Sonderprogramm des Hessischen Sportbundes. Dafür und für die auch weiterhin zugesagte Zusammenarbeit und Hilfe bedanken sich die Altmorschener Schützen, denn so haben sie endlich ein gemeinsames Heim unter einem Dach.Besonders die Bogen­sparte kann nun endlich wieder im Winter trainieren, da sie durch den Umbau des Kloster Haydau ihre Trainingsstätte verloren haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auf der A7: Motorrad fängt während der Fahrt Feuer - Fahrer leicht verletzt

Motorradbrand löste auch Böschungsbrand aus - Landwirt half beim Löschen
Auf der A7: Motorrad fängt während der Fahrt Feuer - Fahrer leicht verletzt

Thomas Schier verstärkt das Team der Kreisbrandmeister

Der 44-jährige Schrecksbacher ist ab sofort als neuer Kreisbrandmeister für den südlichen Schwalm-Eder-Kreis zuständig.
Thomas Schier verstärkt das Team der Kreisbrandmeister

Zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß auf B254

Trotz des heftigen Frontalaufpralls erlitten beide Fahrzeugführer glücklicherweise nur leichte Verletzungen
Zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß auf B254

Jesberg: 81-Jährige kracht frontal in Lkw

Golf-Fahrerin schwer verletzt - Lkw-Fahrer kam mit dem Schrecken davon
Jesberg: 81-Jährige kracht frontal in Lkw

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.