Umzug statt Rückzug

Nach Brand: Rewe bleibt Neukirchen auch weiterhin erhaltenVon ALEXANDER GBERTNeukirchen. Den Moment wird Alfons Knapp wohl nie vergessen. Es ist

Nach Brand: Rewe bleibt Neukirchen auch weiterhin erhalten

Von ALEXANDER GBERT

Neukirchen.Den Moment wird Alfons Knapp wohl nie vergessen. Es ist mitten in der Nacht, Sturm fegt bers Land. Hagelschauer wechseln sich im Halbstunden-Takt mit Regengssen ab. Unentwegt zucken Blitze durch die Nacht. Knapp steht unglubig dreinblickend in Neukirchen vor den Resten seines einstmals 1.000 Quadratmeter groen Rewe-Marktes. Der steht lichterloh in Flammen. Knapp sind die Hnde gebunden. Er kann nur zuschauen, wie die Flammen den Rewe-Markt bis auf die Grundmauern zerstren. Die Feuerwehr kann den Brand nur mit grter Mhe davon abhalten, auf die Nebengebude berzugreifen. Noch am Morgen danach steigen dicke Rauchschwaden aus den Trmmern empor. Das ist heute sechs Tage her.

Arbeitspltze nicht in Gefahr

Whrend die berreste weiterhin an die zwei Millionen Euro teure Tragdie erinnern, sieht Knapp schon wieder den Silberstreif am Horizont. Das Angebot der Rewe-Gruppe bleibt den Neukirchenern auch weiterhin erhalten, sagt Knapp. bergangsweise wird der Supermarkt das ehemalige Aldi-Gebude in der Neukirchener Birkenallee 62 nutzen. Voraussichtlich schon in zwei Wochen ffnen dort die Tren.

Brandursache noch unklar

Noch in dieser Woche soll mit dem Einrichten der rund 500 Quadratmeter groen Verkaufsflche begonnen werden. Nach eigener Aussage Knapps, mssen 60 bis 70.000 Euro zustzlich investiert werden. Das Gebude wird derzeit noch von einer Firma als Lagerflche genutzt. Die haben aber Ausweichkapazitten und knnen so vorerst auf die Rumlichkeiten verzichten, sagt Knapp. Ein Verkaufswagen fr die Bckerei wird vor dem Gebude zur Verfgung stehen. Fr Wurst- und Fleischwaren mssen aber noch Khlmglichkeiten geschaffen werden. Das bekommen wir aber alles hin da bin ich zuversichtlich, gibt sich Knapp optimistisch. Am meisten drften sich aber die 30 Mitarbeiter des Neukirchener Rewe-Marktes freuen. Ihre Arbeitspltze sind nicht in Gefahr. Die Gehlter werden nach Auskunft Knapps weiter gezahlt. Ob alle Angestellten auch in der bergangsfiliale bentigt werden, konnte Knapp nicht sagen. Und whrend in der Birkenallee die Einkaufswagen gefllt werden, entsteht auf dem Grundstck am Rathaus der Rewe-Neubau. Herr Knapp erfhrt groe Untersttzung. Die Baugenehmigung ist in trockenen Tchern. Wenn alles glatt luft kann der Neubau bereits in einem Jahr erffnet werden, sagt Eberhard Unger von Unger Immobilien aus Schwalmstadt. Bis zum Redaktionsschluss lagen noch keine neuen Erkenntnisse zur Brandursache vor. Experten ermitteln vor Ort.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einbruch in Treysaer Bürogebäude - 8.000 Euro Schaden

Unbekannte sind zwischen dem 16. und 19. August in ein Bürogebäude im Horschmühlenweg in Treysa eingebrochen und haben dabei einen Sachschaden in Höhe von 8.000 Euro …
Einbruch in Treysaer Bürogebäude - 8.000 Euro Schaden

Konzept Glamping: Gastronom Schimek will einen außergewöhnlichen Zeltplatz im Neukirchener Stadtpark

Schon bald wird der Sportplatz im Neukirchener Stadtpark ausgedient haben. Dann ziehen die Fußballer des SC Neukirchen auf ihren neuen Kunstrasenplatz um. Doch was …
Konzept Glamping: Gastronom Schimek will einen außergewöhnlichen Zeltplatz im Neukirchener Stadtpark

Nach brutalem Überfall auf dem Fritzlarer Tegut-Parkplatz: Haftstrafen für zwei 19-Jährige

Am 15. April kam es auf dem tegut-Parkplatz in Fritzlar zu einem Vorfall, bei dem der 39-jährige Dr. Christoph Pohl von zwei 19-jährigen verletzt wurde. Jetzt wurden die …
Nach brutalem Überfall auf dem Fritzlarer Tegut-Parkplatz: Haftstrafen für zwei 19-Jährige

Konzept Bikepark: Jugendliche wollen im Stadtpark Neukirchen Extremsport machen

Schon bald wird der Sportplatz im Neukirchener Stadtpark ausgedient haben. Dann ziehen die Fußballer des SC Neukirchen auf ihren neuen Kunstrasenplatz um. Doch was …
Konzept Bikepark: Jugendliche wollen im Stadtpark Neukirchen Extremsport machen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.