Schwerer Unfall auf B253 bei Fritzlar

1 von 10
2 von 10
3 von 10
4 von 10
5 von 10
6 von 10
7 von 10
8 von 10

Am Abend kam es zu einem Frontalzusammenstoß zwischen Wabern und Bad Wildungen

Fritzlar.Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Abend gegen 18 Uhr auf der B253 zwischen Wabern und Bad Wildungen in Höhe Fritzlar. Nach ersten Informationen der Polizei stießen aus bisher noch nicht geklärter Ursache zwei Fahrzeug frontal zusammen. Die Feuerwehr musste eine Person aus dem Fahrzeug mit schwerem Gerät befreien. Nach einer ärztliche Erstversorgung an der Unfallstelle wurde die Person in ein Krankenhaus eingeliefert. Über weitere Verletzte liegen derzeit keine Informationen vor.

Die Bundesstraße musste in beide Richtungen voll gesperrt werden.

Bilder: hessennewsTV

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Katastrophenschützer übten im Knüll

Knüllwalder Gemeindebrandinspektor Carsten Löffler und Fritzlars Stadtbrandinspektor Hartmut Hucke sind vollsten Zufrieden, nach einer gemeinsamen …
Katastrophenschützer übten im Knüll

Verlegt: Neuer Termin für den Borkener Radlertag

Vor einigen Wochen gab die Stadt Borken den neuen Termin für den Radlertag im nächsten Jahr bekannt. Da an dem Tag aber die Europawahl stattfindet, wurde nun ein neuer …
Verlegt: Neuer Termin für den Borkener Radlertag

Spendenübergabe am Waberner Sportplatz

Am Montag, 5. November, traf sich die Waberner Ahmadiyya Gemeinde auf dem Sportplatz, um ein "Spendenübergabe-Foto" zu machen.
Spendenübergabe am Waberner Sportplatz

AWO Borken lud zum Grünkohlessen ins Dorfgemeinschaftshaus Pfaffenhausen

Am Samstag, 10. November, lud der AWO Ortsverein Borken zum Grünkohlessen, im Dorfgemeinschaftshaus Borken-Pfaffenhausen ein.
AWO Borken lud zum Grünkohlessen ins Dorfgemeinschaftshaus Pfaffenhausen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.