Unfall bei Niedervorschütz mit zwei Verletzten

Ein Ausweichmanöver führte zum frontalen Zusammenstoß.

Felsberg - Durch georeferenzierte Alarmierung wurde die Feuerwehr Gudensberg am Mittwoch, 20.05 Uhr, zu einem Unfall auf das Gebiet der Stadt Felsberg alarmiert. Ein Pkw-Fahrer aus Gudensberg übersah dort ein wartendes Auto, das in Richtung Maden abbiegen wollte. Um einen Auffahrunfall zu vermeiden, zog er nach links und kollidierte dann frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug aus Felsberg. Die beiden Fahrer wurden bei dem Aufprall schwer verletzt und wurden in Krankenhäuser nach Kassel gebracht, nachdem sie von der Feuerwehr aus den Fahrzeugen befreit worden waren. Der Gesamtschaden wird auf rund 37.000 Euro geschätzt, an beiden Autos entstand Totalschaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Qualität zu Schnäppchenpreisen
Werra-Meißner-Kreis

Qualität zu Schnäppchenpreisen

Ganz neu haben die Inhaber Gunnar Michel und Petra Nickel nun das "New Style" in der Neueröder Straße 1 in Eschwege eröffnet und bieten
Qualität zu Schnäppchenpreisen
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Mehrere tausend Euro gestohlen: Polizei sucht nach den Tätern
Fulda

Mehrere tausend Euro gestohlen: Polizei sucht nach den Tätern

Unbekannte Täter entwenden mehrere tausend Euro Bargeld.
Mehrere tausend Euro gestohlen: Polizei sucht nach den Tätern
Wabern: Nach Kirmes auf Landstraße eingeschlafen
Kassel

Wabern: Nach Kirmes auf Landstraße eingeschlafen

Um 4.47 Uhr: Aufmerksamer Pkw-Fahrer sichert schlafenden 21-Jährigen auf Landstraße L 3148
Wabern: Nach Kirmes auf Landstraße eingeschlafen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.