Crash auf der A49: Drei Fahrzeuge mit Totalschaden

1 von 16
2 von 16
3 von 16
4 von 16
5 von 16
6 von 16
7 von 16
8 von 16

Am Dienstagnachmittag ereignete sich ein Unfall auf der A49 mit drei Fahrzeugen.

Wabern. Drei Leichtverletzte und rund 56.000 Euro Schaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am späten Dienstagnachmittag auf der A49. Nach ersten Erkenntnissen wollte eine 24-jährige Frau aus Korbach kurz hinter der Anschlussstelle Wabern in Fahrtrichtung Kassel den vor ihr fahrenden Pkw einer 56-jährigen Kasselerin überholen.

Beim Fahrbahnwechseln übersah sie offensichtlich den nachfolgenden Pkw eines 25-jährigen Mannes aus Vechta. Dieser konnte einen Heckaufprall nicht mehr verhindern. Durch den Aufprall fuhr die Korbacherin erst links in die Betonwand, wurde von dieser abgewiesen und krachte in den vor ihr fahrenden Pkw der Kasselerin. Diese schleuderte genauso wie die vermeintliche Unfallauslöserin nach rechts gegen die Schutzplanken.

Der junge Mann aus Vechta konnte auch einen Zusammenprall mit der Kasselerin nicht vermeiden. Alle drei Beteiligten zogen sich glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu und wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. An allen drei Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Autobahn war in Fahrtrichtung Norden für rund eineinhalb Stunden voll gesperrt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jetzt beim ADFC-Fahrradklima-Test 2020 abstimmen: Wie fahrradfreundlich ist der Schwalm-Eder-Kreis?

Ab sofort läuft die Umfrage zum großen ADFC-Fahrradklima-Test 2020. Der Fahrradclub ADFC ruft gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur …
Jetzt beim ADFC-Fahrradklima-Test 2020 abstimmen: Wie fahrradfreundlich ist der Schwalm-Eder-Kreis?

Aus „Rest-Cents“ der Mitarbeiter wurden 22.387 Euro für Geburtshilfe

Seit 2016 Sammeln B. Braun-Mitarbeiter an den Standorten Melsungen, Tuttlingen und Berlin die "Rest-Cents" ihrer Gehaltsabrechnungen und spenden diese für soziale …
Aus „Rest-Cents“ der Mitarbeiter wurden 22.387 Euro für Geburtshilfe

Beiseförth: Familie Smakulski erfüllt sich Blockhaus-Traum

Das Besondere: Fenster werden erst zum Schluss reingeschnitten.
Beiseförth: Familie Smakulski erfüllt sich Blockhaus-Traum

Unbekannte Täter entzünden Sicherungsnetz an Baugerüst

Das Feuer an dem Baustellennetz hatte sich bereits über mehrere Meter in die Höhe ausgebreitet. Die Polizei geht derzeit von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus
Unbekannte Täter entzünden Sicherungsnetz an Baugerüst

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.