Unfall auf der A 7: Wohnwagen Gespann geriet ins Schleudern

1 von 19
2 von 19
3 von 19
4 von 19
5 von 19
6 von 19
7 von 19
8 von 19

Heute Nachmittag kam es zu einem Unfall auf der A 7.

Melsungen - Glück im Unglück hatte ein Niederländischer Gespannfahrer am Sonntagnachmittag auf der A7 im Bereich der Helderbachbrücke. Aus bislang ungeklärten Umständen geriet der 67-jährige Mann mit seinem Gespann ins schlingern. Nach eigenen Angaben lag es an plötzlich einsetzenden starken Winden.

Der Wohnwagen fing an zu schleudern, kippte auf die linke Seite und hob das Heck des Zugfahrzeuges in die Luft. Weder der Fahrer noch seine Begleiterin wurden bei dem Unfall verletzt. Da der Pkw mit Gas betrieben wurde, ließ die Autobahnpolizei die Feuerwehr zur Absicherung alarmieren. Außer einer erweiterten Absicherung der Unfallstelle sowie der Begutachtung des glücklicherweise nicht leckgeschlagenen Gastanks, brauchten die Melsunger Brandschützer nicht tätig werden. Die Höhe des Sachschadens konnte vor Ort noch nicht ermittelt werden. Während der Bergungsmaßnahmen war die rechte Spur der A7 gesperrt. Der Verkehr staute sich bis zur Anschlussstelle Melsungen in Fahrtrichtung Nord zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Luther-Ausstellung „Here I stand“ in Niedensteiner Kirche

Eine beleuchtete Ausstellung zum Wirken und Werden Luthers mit 30 Plakaten gibt es in der Niedensteiner Kirche ab dem 1. Oktober zu bestaunen.
Luther-Ausstellung „Here I stand“ in Niedensteiner Kirche

Mit Bestzeit über die Alpen: Starkes Trio beim Ötztaler Radmarathon

Die Radsportler der Melsunger Turngemeinde haben vier Pässe in den italienischen Alpen  mit dem Rad gemeistert. Der „Ötztaler Radmarathon“ gilt als das härteste …
Mit Bestzeit über die Alpen: Starkes Trio beim Ötztaler Radmarathon

Was ändert sich bei der Sparkasse?

Technische Fusion der Kreissparkasse Schwalm-Eder mit der Stadtsparkasse Felsberg.
Was ändert sich bei der Sparkasse?

Schrecksbach: Unbekannte brechen in Vereinsheim ein

Unbekannte Diebe stiegen in ein Vereinsheim in Schrecksbach ein. Dabei machten sie Beute.
Schrecksbach: Unbekannte brechen in Vereinsheim ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.