Unter die Haut: Aktion ,Tätowieren für einen guten Zweck’

Bad Zwesten. Nach dem Erfolg des vergangenen Jahres starten Melanie und Marcus Grabosch am Sonntag, 6. November, mit einem Familientag und "Täto

Bad Zwesten. Nach dem Erfolg des vergangenen Jahres starten Melanie und Marcus Grabosch am Sonntag, 6. November, mit einem Familientag und "Tätowieren für einen guten Zweck" in die zweite Runde.

Los gehts ab 10.00 Uhr im ehemaligen Sonnenstudio, Vor dem Tore 2, in Bad Zwesten. Zur Auswahl stehen sechs Motive. Das Tattoo kostet 50 Euro und natürlich werden keine Personen unter 18 Jahren tätowiert.

Um einen Familientag perfekt zu machen, sind weiterhin Bratwurst, Glühwein, verschiedene Getränke und Kaffee und Kuchen im Angebot. Für die kleinen Gäste gibt es zudem Kinderschminken und Extensions. Den Erlös spenden Graboschs in diesem Jahr den kleinen Strolchen in Bad Zwesten.

Bürgermeister Michael Köhler lobt die Spendenaktion des Tattoo-Studios. "Die Aktion der Eheleute Melanie und Marcus Grabosch zugunsten der ,Kleinen Strolche’ finde ich toll. Damit bringen sich die Eheleute als örtliche Gewerbetreibende vorbildlich in das Gemeindeleben ein", betont Köhler.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ellenberg: Guxhagener Katzenhilfe rettet Taubenküken

Die Tauben waren bei Baumschnittarbeiten aus dem Nest gefallen.
Ellenberg: Guxhagener Katzenhilfe rettet Taubenküken

Kreis erhält 720.000 Euro für die Sanierung des Europabad in Treysa

Das Schwimmbad in Schwalmstadt profitiert vom hessischen Förderprogramm SWIM.
Kreis erhält 720.000 Euro für die Sanierung des Europabad in Treysa

Vorhang auf fürs Autokino auf dem Haaßehügel 

Am 21. und 22. August heiß es noch einmal "Vorhang auf für Autokino".  Nach dem Erfolg im Mai gibt es Ende August „Bohemian Rhapsody“ und „25 km/h“ zwei weitere …
Vorhang auf fürs Autokino auf dem Haaßehügel 

Beim Projekt "Sterntaler" gab es nur Gewinner

Schwalmstadt sei eine der schönsten Städte gewesen, die sie bei ihrer Tour auf Grimms Spuren von Kassel bis nach Hanau gesehen haben. Deshalb kamen Neele Rother und …
Beim Projekt "Sterntaler" gab es nur Gewinner

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.