Vampire im Stadl: Musicalfreunde kommen am Silbersee voll auf ihre Kosten

Frielendorf. Es war heiß im Frielendorfer "Stadl am See" und trotz offener Türen und Fenster versuchten sich die etwa 200 Zuschauer an di

Frielendorf. Es war heiß im Frielendorfer "Stadl am See" und trotz offener Türen und Fenster versuchten sich die etwa 200 Zuschauer an diesem Abend mit Fächern etwas kühlende Luft ins Gesicht zu wedeln. Den Duft der weiten Welt des Musicals dagegen brachte Moderator Rainer Sander auf die Bretter, die sprichwörtlich "die Welt bedeuten". Als Tevje, der Milchmann aus "Anatevka", schlenderte er mit zwei Milchkannen auf die kleine Bühne und sang sein berühmtes "Wenn ich einmal reich wär'...".

Mit Ausschnitten aus dem Musical "Wicked" eröffneten Karin George und Tanja Hinze-Schäfer den bunten Reigen durch das populäre Musiktheater. Als die Hexen Galinda und Elphaba sangen die beiden den Dialog "Frei und schwerelos". Mit ihrer Interpretation von Roxettes berühmten "The Look" machten Anette Engelhardt und Rüdiger Brinkmann einen fetzigen Ausflug in die Rock- und Popmusik, der sie auch mitten durchs Publikum führte.

"Vergangenes Jahr hatten wir bei der Open-Air-Veranstaltung den kältesten Sommertag, beim heutigen Indoor-Event haben wir den heißesten Tag des Jahres erwischt", meinte der Moderator und das Publikum fächelte sich weiter Luft zu.

Bei "Wishing you were somhow here again" aus dem "Phantom der Oper" überzeugte Julia Strüning als jüngstes Ensemblemitglied mit klarer Stimme. Mit Passagen aus "Rebecca" oder "Elisabeth" ging die Reise weiter, sodass die Zuschauer im Laufe des Abends in viele andere Zeiten und an unterschiedliche Orte versetzt wurden.

In der Pause nutzten die Gäste die kühle Brise, die um den "Stadl" wehte, und gönnten sich das eine oder andere kalte Getränk.

Im zweiten Teil präsentierten die Künstler um Karin George Ausschnitte aus "Die Päpstin", "Dracula" und "Tanz der Vampire". "Total eclipse of the heart", der bekannte Bonnie-Tyler-Hit, wurde von George und Brinkmann in einem eindrucksvollen Duett als "Totale Finsternis" gesungen. Am Ende belohnten die Musical-Fans die wandlungsfähigen Akteure mit kräftigem Applaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbekannte entsorgen Müll an A 49

Sowohl am Parkplatz „Scharfenstein“ wie auch am Parkplatz „Am Sonnenborn“ fanden Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Möbel, Elektrogeräte und unzählige weitere Gegenstände 
Unbekannte entsorgen Müll an A 49

Felsberg-Niedervorschütz: Hubsteiger abgebrannt

Brandursache ist vermutlich ein technischer Defekt - Der Besitzer schätzt den Wert des Hubsteigers auf ca. 25.000 Euro.
Felsberg-Niedervorschütz: Hubsteiger abgebrannt

Felsberg-Lohre: Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Unfallursache: Beide Fahrzeuge fuhren jeweils nicht am rechten Fahrbahnrand.
Felsberg-Lohre: Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Serie „Historische Gebäude im Rotkäppchenland zum Ausschneiden & Bauen“ startet mit Junker-Hansen-Turm

Ab sofort gibt es im Rotkäppchenland Geschichte im Miniformat und zwar im Form von Bastelbögen. Den Anfang macht der Junker-Hansen-Turm.
Serie „Historische Gebäude im Rotkäppchenland zum Ausschneiden & Bauen“ startet mit Junker-Hansen-Turm

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.