Verblüffende Studie: Jeder 6. Deutsche war noch nie im Internet

Schwalm-Eder. Kaum zu glauben, aber wahr: Mitten im Zeitalter der Informationsgesellschaft und der neuen Medien leben tatsächlich noch mehr als zehn

Schwalm-Eder. Kaum zu glauben, aber wahr: Mitten im Zeitalter der Informationsgesellschaft und der neuen Medien leben tatsächlich noch mehr als zehn  Millionen Deutsche ohne Internet. Das weist das Statistische Bundesamt (Destatis) in einer aktuellen Erhebung nach.

In Deutschland haben demnach 17 Prozent der Bevölkerung zwischen 16 und 74 Jahren noch nie das Internet genutzt. Vor allem die Gruppe der älteren Menschen hat keinerlei Interneterfahrung. In der Altersklasse von 55 bis 74 Jahren gilt das für 42 Prozent, in den jüngeren Altersklassen liegt der Anteil der Nichtnutzer jeweils unter 10 Prozent.

Diese Angaben decken sich mit den laufenden Zahlen der so genannten PC Feuerwehr, einem bundesweit arbeitenden Franchise-Unternehmen. Nach deren Angaben nutzen derzeit 52 Millionen Deutsche das Internet, mehr als 20 Millionen sind über die Sozialplattform Facebook vernetzt. Eine eigene Homepage haben aber nur rund 12 Millionen bei der Registrierungsstelle Denic angemeldet.

Schlusslichter im Datennetz

Einen europaweiten Vergleich hat Destatis auf Basis der so genannten Eurostat-Daten 2010 ebenfalls ermittelt. Spitzenreiter der Online-Gesellschaft sind demnach die Schweden, von ihnen waren nur sieben Prozent noch nie online, gefolgt von den Niederlanden und Luxemburg mit je 8 Prozent.

In drei EU-Ländern hatte weniger als jeder Zweite Interneterfahrung. Zu den Schlusslichtern im weltweiten Datennetz zählen Rumänien (57 %), Griechenland (52 %) und Bulgarien (51 %). Unterm Strich war EU-weit gut ein Viertel der Bevölkerung (26 %) noch nie im Internet.

Ebenfalls in den Tabellen der EU Datenauswerter nachzulesen ist die so genannte Internetzugangsdichte: Erst 82 Prozent aller deutschen Privathaushalte sind an das Internet angeschlossen. Im Gesamtvergleich der 27 Europastaaten haben sogar nur 70 Prozent aller Haushalte einen Zugang zur digitalen Weltgemeinschaft.

KURZ INFO

Noch nie im Netz

Prozentualer Anteil der Bevölkerung zwischen 16 und 74 Jahren, der noch nie im Internet gewesen ist: Rumänien (57), Griechenland (52), Bulgarien (51), Portugal (46), Zypern (45), Italien (41), Malta (36), Polen (35), Litauen (35), Spanien (32), Ungarn (32), Lettland (29), Slowenien (28), Tschechische Republik (28), Irland (27), Österreich (23), Estland (22), Belgien (18), Frankreich (18), Deutschland (17), Slowakei (17), Vereinigtes Königreich (13), Finnland (11), Dänemark (9), Niederlande (8), Luxemburg (8), Schweden (7); Durchschnitt der EU-27 (26).

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Große Tat auf kleinem Rad: Michel Descombes tritt für krebskranke Kinder in die Pedale

Michel Descombes trotzt auf seiner „Tour der Hoffnung“ Corona. Er sammelt für krebskranke Kinder und machte am Donnerstag Halt in Homberg.
Große Tat auf kleinem Rad: Michel Descombes tritt für krebskranke Kinder in die Pedale

Gudensberg: Zwei Radlader im Wert von 110.000 Euro von Firmengelände gestohlen

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden zwei Radlader im Gesamtwert von 110.000 Euro von einem Firmengelände im Gudensberger Bahnwiesenweg gestohlen.
Gudensberg: Zwei Radlader im Wert von 110.000 Euro von Firmengelände gestohlen

Nachnutzung der Treysaer St. Martin-Schule: SPD schlägt Jugend- und Kulturzentrum vor

Aus dem ehemaligen Standort der St. Martin-Schule in Treysa könnte in naher Zukunft ein Jugend- und Kulturzentrum werden. Diesen Vorschlag hat jüngst die SPD-Fraktion in …
Nachnutzung der Treysaer St. Martin-Schule: SPD schlägt Jugend- und Kulturzentrum vor

Schwalmstadt startet mit Kunsthandwerk und vielen Angeboten in die Michaeliswoche

Heute startet in Schwalmstadt die Michaeliswoche. Mit ihr wollen der Gewerbe- und Tourismusverein G.u.T sowie die Stadt Schwalmstadt zur Stärkung des Einzelhandels vor …
Schwalmstadt startet mit Kunsthandwerk und vielen Angeboten in die Michaeliswoche

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.