Verloren, aber vorn

Schwalm-Eder. Das Wahlergebnis auf Bundesebene ist ein tiefer Einschnitt, kommentiert der nordhessische SPD-Bezirksvorsitzende Manfred S

Schwalm-Eder. Das Wahlergebnis auf Bundesebene ist ein tiefer Einschnitt, kommentiert der nordhessische SPD-Bezirksvorsitzende Manfred Schaub den Ausgang der Bundestagswahl. Allerdings knne er darauf verweisen, dass alle fnf nordhessischen Wahlkreise auch knftig von SPD-Direktkandidaten vertreten werden. Man darf nicht darber hinweg sehen, dass auch in Nordhessen erhebliche Verluste im Vergleich zu den vorigen Bundestagswahlen zu verzeichnen sind. Dennoch hat die Sozialdemokratie ihre fhrende Position in der Region verteidigt, so Schaub. Ulrike Gottschalck hat in der schwierigen Lage einer kurzfristig angetretenen Kandidatur den Wahlkreis Kassel fr die SPD direkt geholt, Edgar Franke hat die Hochburgen im Schwalm-Eder-Kreis berzeugt. Ullrich Memer konnte Waldeck-Frankenberg und weite Teile des Landkreises Kassel behaupten, Michael Roth sorgte fr einen sozialdemokratischen Vorsprung in Hersfeld-Rotenburg und Werra-Meiner, und in Marburg und Marburg-Biedenkopf hatte Sren Bartol mehr Stimmen als die politischen Mitbewerber.

Gut geschlagen

Und im teilweise nordhessischen Wahlkreis Fulda-Vogelsberg ohnehin auf keiner erwartungsvollen Ausgangslage habe sich Claudia Blum gut geschlagen. Nimmt man hinzu, dass in drei von fnf Wahlkreisen neue Bewerber angetreten sind, gewinnen die Zahlen noch an Gewicht. Das ist ein Resultat, das bundesweit kein anderer SPD-Bezirk aufweisen kann, betonte der SPD-Bezirksvorsitzende. Gerade in schwierigen Zeiten mache sich eine starke kommunale Verankerung der Partei fr einen Zugang zu den Whlern bemerkbar. In Nordhessen knne zeige sich eine tiefe Verwurzelung der SPD in der Region. Die Geschlossenheit der Partei sei die Grundlage fr achtbare Resultate gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwischenfall auf A 49 bei Borken: Polizei fahndet nach mutmaßlichem Steinewerfer

Ein mutmaßlicher Steinewerfer hat am Mittwochabend die Windschutzscheibe einer 23-jährigen Autofahrerin beschädigt, die auf der A 49 bei Borken unterwegs war.
Zwischenfall auf A 49 bei Borken: Polizei fahndet nach mutmaßlichem Steinewerfer

Container mit Holzhackschnitzeln bei Bad Zwesten fing Feuer

Mehrere Feuerwehren mussten zu einem Brand von Holzhackschnitzeln bei Bad Zwesten ausrücken
Container mit Holzhackschnitzeln bei Bad Zwesten fing Feuer

Turnmutter Hahn: Neukirchenerin ist seit 50 Jahren Übungsleiterin und mit 83 Jahren noch topfit

Auch mit 83 Jahren hängt Dorothea „Dody” Hahn die Turnschläppchen noch lange nicht an den Nagel. Die Neukirchenerin ist seit 50 Jahren Abteilungsleiterin der Gerätturner …
Turnmutter Hahn: Neukirchenerin ist seit 50 Jahren Übungsleiterin und mit 83 Jahren noch topfit

Beim Zigaretten holen unter wegrollendes Auto geraten: 33-Jährige in Neuenbrunslar schwer verletzt

Im Felsberger Stadtteil Neuenbrunslar wurde heute Morgen eine 33-jährige Frau von ihrem eigenen Auto erfasst und blieb darunter liegen. Sie wurde dabei schwer verletzt.
Beim Zigaretten holen unter wegrollendes Auto geraten: 33-Jährige in Neuenbrunslar schwer verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.